Dritter Coach bei Villarreal

Sein Freistoß leitete Levantes späten Sieg ein: Ruben Suarez
Der 1:1-Achtungserfolg bei Real Madrid bestätigte Malagas Anwartschaft auf einen Europapokalstartplatz. Als bestplatzierter Liganeuling mit 37 Zählern blieb auch Rayo Vallecano noch im Rennen. Villarreals Niederlage bei Levante löste eine erneute Trainerentlassung bei den Gelben aus

Der Kampf um die Ränge vier (CL-Qualifikation) sowie fünf und sechs (Europa League) wies auch am 28. Spieltag diesen Tabellenbereich als mobilste Zone der Primera Divison aus. Der FC Malaga musste zwar den in der Vorwoche errungenen vierten Platz wieder räumen, verlor jedoch lediglich einen Rang. Damit konnten die Andalusier aber gut leben, denn sie hatten ihr Gastspiel im Estadio Santiago Bernabeu nicht verloren - und das war, außer dem FC Barcelona, keinem anderen Klub in dieser Saison gelungen. Malaga konnte es den Katalanen nicht gleichtun und Real Madrid auf eigenem Boden schlagen, ärgerte den Tabellenprimus aber durch einen Last-minute-Treffer Cazorlas, der den 1:1-Endstand brachte. Benzema hatte die Madrilenen vor der Pause in Führung gebracht. Die Abwehr der Gäste ließ den Franzosen völlig allein, so dass er Ronaldos Flanke ohne Probleme per Kopf verwertete (35.). „Wir hatten lediglich Pech, aus unseren Chancen nicht mehr Tore gemacht zu haben. Keine große Sache …“, spielte Jose Mourinho die Punkteteilung herunter. Cazorlas Treffer entsprang einem Freistoß, der aus gut 20 Metern genau ins rechte obere Eck passte.

Levante UD verdrängte aufgrund des besseren Direktvergleichs das punktgleiche Team aus Malaga vom vierten Platz. In der Nachspielzeit holten zwei Akteure den knappen 1:0-Sieg der Gastgeber gegen den FC Villarreal heraus: Suarez, dessen höllisch mit dem Außrist angeschnittenen Freistoß Gästekeeper Lopez mit Müh und Not noch an den Pfosten lenkte, und Xavi Torres, der dem die Torlinie entlang laufenden Abpraller über die Linie half. Villarreals Coach Molina (kam erst im Dezember für Juan Garrido) dürfte dieser Treffer den Job gekostet haben; tags darauf wurde er durch Miguel Lotina ersetzt. CA Osasuna, mit einem Auswärtspunkt bei Schlusslicht Real Saragossa, blieb ebenfalls noch gut im Geschäft um einen internationalen Startplatz. Beide Treffer des 1:1-Unentschiedens fielen ausgesprochen spät. Mit einem schönen Linksschuss aus der Distanz hatte Postiga dem Tabellenletzten Hoffnung auf einen Dreier verschafft (87.), die sich zwei Minuten später verflüchtigte. Roversio glich nach einem Eckstoß per Kopf für Osasuna aus. Zu den potenziellen Anwärtern auf einen Europapokalstartplatz musste u.a. auch noch der bestplatzierte Aufsteiger, Rayo Vallecano (37 Punkte), gerechnet werden. Der von Jose Ramon Sandoval trainierte Madrider Klub fegte Real Betis mit 3:0 aus dem Stadion.

André Schulin

Primera División - 28. Spieltag

Samstag, 17.03.2012
1:189'
La Romareda (Saragossa) · Zuschauer: 22000 · Schiedsrichter: Romero Paradas
1:082'
CSKA-Stadion (Moskau) · Zuschauer: 7500 · Schiedsrichter: David Fernandez Borbalan ( Almeria )
1:03'
Nuevo Los Carmenes (Granada) · Zuschauer: 22500 · Schiedsrichter: Miguel Angel Perez Lasa
0:118'
0:225'
Ramon Sanchez Pizjuan (Sevilla) · Zuschauer: 45000 · Schiedsrichter: Ivan Gonzales Gonzalez
2:079'
Teresa Rivero (Madrid) · Zuschauer: 9000 · Schiedsrichter: Alberto Undiano Mallenco ( Ansoain )
Sonntag, 18.03.2012
Ciudad de Valencia (Valencia) · Zuschauer: 12200 · Schiedsrichter: Carlos Clos Gomez ( Saragossa )
Godín (ET)
1:047'
2:049'
2:166'
Son Moix (Mallorca) · Zuschauer: 14700 · Schiedsrichter: Javier Turienzo Alvarez
0:141'
0:257'
0:385'
San Mames (Bilbao) · Schiedsrichter: José Antonio Teixeira Vitienes
1:035'
Santiago Bernabeu (Madrid) · Zuschauer: 75000 · Schiedsrichter: Miguel Angel Ayza Gamez
Montag, 19.03.2012
0:112'
1:126'
2:133'
3:180'
Nou Estadi Cornella-El Prat (Barcelona) · Schiedsrichter: Lucila Venegas
TabelleSpieltags-Statistik

Ah, danke für die Frage. Ich bekomme jetzt einen Kaffee umsonst. Ich habe auf diese Frage gewettet.

— Portugal-Trainer Fernando Santos während der WM 2018 auf einer Pressekonferenz auf die Frage zur Bedeutung von Cristiano Ronaldo für sein Team