Malaga neuer Dritter

Wie sein Madrider Pendant Iker Casillas in Topform: Valencias Keeper Vicente Guaita
Wieder ein Stück vom Vorsprung abgebissen: Barca kam auf vier Punkte an Real Madrid heran. Malaga löste Valencia auf Rang drei ab und Levante bezwang Atletico.

Das torlose Unentschieden zwischen Real Madrid und dem FC Valencia schmerzte beide Klubs. Real zehrte als Tabellenführer zwar noch von seinem Vorsprung, doch Verfolger FC Barcelona rückte nach seinem 4:1-Auswärtssieg bei Real Saragossa wieder ein Stück näher. Valencias dürftige Ausbeute des Kalenderjahres 2012 (nur zwei Siege in 15 Spielen) kostete die Mannschaft von Trainer Unai Emery den 20 Spieltage lang gehaltenen dritten Platz. Über mangelnde Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden, konnten allerdings weder Real noch Valencia klagen. „Mit dem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein, aber das Spiel war großartig und dürfte den Zuschauern gefallen haben“, analysierte Iker Casillas die in der Tat packenden 90 Minuten. Madrids Keeper wie sein Gegenüber Vincente Guaita mussten mehrfach ihr Können zeigen, um einen Rückstand zu vermeiden. Auch nach Aluminiumtreffern erspielte man sich einen Gleichstand, jeweils zweimal klatschte der Ball ans Gebälk der Kontrahenten.

Wenn Tabellenschlusslicht Racing Santander sich für das Gastspiel beim FC Malaga etwas ausgerechnet hatte, wurden die Erwartungen frühzeitig zurückgeworfen: Nach einem Foul von Perez an Rondon sah Santanders Abwehrspieler die Rote Karte (3.). Den aus dieser Situation resultierenden Foulelfmeter durch Cazorla konnte Gästekeeper Mario zwar noch parieren, in der 22. Minute war er gegen Iscos perfekt ins rechte Eck gezirkelten Schuss jedoch machtlos. Cazorla (67.) und van Nistelrooy (84.) erhöhten in der zweiten Halbzeit auf 3:0 für Malaga, das Valencia vom dritten Rang schubste. „Es ist nicht einfach in dieser Liga den dritten Platz zu belegen. Heute haben wir es geschafft und hoffen darauf, dass das auch am Saisonende so ist“, sah Malagas Coach Manuel Pellegrini optimistisch in die Zukunft. Santanders Rückstand auf den rettenden 17. Platz blieb unverändert bei acht Zählern, da der FC Villarreal auswärts bei Real Betis mit 1:3 unterlag. In einem für die Europa League-Ränge wichtigen Duell setzte sich UD Levante mit 2:0 gegen Atletico Madrid durch. Kopfballtreffer durch Valdo (2.) und Kone (10.) stellten früh den Endstand her.

André Schulin

Primera División - 32. Spieltag

Samstag, 07.04.2012
1:022'
2:048'
CSKA-Stadion (Moskau) · Zuschauer: 6500 · Schiedsrichter: José Antonio Teixeira Vitienes
1:05'
2:017'
3:027'
4:036'
6:080'
Teresa Rivero (Madrid) · Zuschauer: 14000 · Schiedsrichter: Xavier Estrada ( Barcelona )
0:112'
0:214'
Demidov (ET)
1:245'
2:248'
Nou Estadi Cornella-El Prat (Barcelona) · Zuschauer: 20100 · Schiedsrichter: Cesar Muñiz Fernández
1:030'
1:239'
1:386'
1:490'
La Romareda (Saragossa) · Zuschauer: 26000 · Schiedsrichter: Javier Turienzo Alvarez
2:038'
Ruiz de Lopera (Sevilla) · Zuschauer: 30000 · Schiedsrichter: Carlos Velasco Carballo ( Madrid )
Sonntag, 08.04.2012
1:02'
2:010'
Ciudad de Valencia (Valencia) · Zuschauer: 11400 · Schiedsrichter: Ignacio Iglesias Iglesias Villanueva
1:048'
San Mames (Bilbao) · Zuschauer: 37000 · Schiedsrichter: Alfonso Alvarez Alvarez Izquierdo
Montag, 09.04.2012
1:022'
La Rosaleda (Malaga) · Zuschauer: 30000 · Schiedsrichter: Marcos Alvarez Moreno
TabelleSpieltags-Statistik

Wat woll'n Sie jetzt von mir? Glauben Sie, unter den letzten 16 ist irgendwie eine Karnevalstruppe?! Ich lege mich jetzt erstmal für drei Tage in die Eistonne.

— Per Mertesacker im ZDF-Interview nach dem 2:1-Achtelfinal-Sieg gegen Algerien bei der WM 2014