44 Jahre alter Tor-Rekord wackelt: Wann trifft der FC Bayern das nächste Mal?

von Carsten Germann17:20 Uhr | 09.11.2021
Foto: Imago

Treffer von Leon Goretzka und Robert Lewandowski zum 2:1 (1:0)-Heimerfolg gegen den aufstrebenden SC Freiburg brachten dem FC Bayern München am 11. Spieltag der Bundesliga gleich mehrere statistische Gewissheiten.

Erstens: Die Münchner blieben damit schon vor dem Samstagabendspiel zwischen RB Leipzig und Verfolger Borussia Dortmund (2:1) sicher Tabellenführer.

Es waren zum zweiten auch die Saisontreffer Nummer 39 und 40 – das bedeutet nach dem 11. Spieltag bzw. bereits nach dem zehnten Spieltag einen Bundesliga-Rekord. Zum gleichen Zeitpunkt der Vorsaison lagen sie mit 35 erzielten Treffern „nur“ auf Rang zwei hinter Bayer 04 Leverkusen. 49 Hinrunden-Tore waren es damals.

Der Vereinsrekord von 99 Bayern-Treffern aus dem Jahr 1972 ist mit dem Freiburg-Spiel überboten. Die Münchner Tor-Fabrik hat damit Saison übergreifend im Kalenderjahr 2021 damit 100 Tore geliefert.

Einzige Frage: Wann fällt der nächste Bayern-Rekord?

Mit nur einem Tor im nächsten Spiel beim FC Augsburg nach der Länderspielpause würde der deutsche Rekordmeister die nächste Bestmarke anvisieren – und den Kalenderjahr-Rekord des 1. FC Köln egalisieren. Der FC, Deutscher Meister von 1978, erzielte allein in der Hinrunde 1977 satte 51 Tore – und rettete den Titelgewinn am Ende nur durch die um drei Tore geringere Zahl an Gegentreffern vor Borussia Mönchengladbach. 



Manche Spiele gewinnt man, manche verliert man und manche gehen unentschieden aus.

— Michel Platini