Bayerns Bemühungen um Tomori wohl umsonst

von Nikos Lorenz14:55 Uhr | 06.06.2022
Foto: Marco Luzzani/Getty Images

Gegenwärtig bemüht sich der FC Bayern um einen Ersatz für Niklas Süle, der sich mit Borussia Dortmund den stärksten Ligakonkurrenten des Rekordmeisters als neuen Arbeitgeber ausgesucht hat. Jetzt sollen es die Münchener auf einen Innenverteidiger aus den Reihen des italienischen Meisters abgesehen haben.

Fikayo Tomori
AC MailandAbwehrEngland
Zum Profil

Person
Alter
24
Größe
1,85
Gewicht
75
Fuß
R
Saison 2022/2023

Serie A

Spiele
7
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
2--

Tomori ist die tragende Säule von Milan

Innerhalb der letzten zehn Jahre konnte der AC Mailand zweimal den italienischen Supercup gewinnen. In allen anderen Wettbewerben gingen die Rossoneri leer aus. In diesem Jahr gelang dem dreimaligen Champions-League- und Weltpokalsieger endlich jedoch wieder ein großer Triumph: Zum 19. Mal konnte man der italienischen Liga gewinnen und damit die erste Meisterschaft seit zehn Jahren holen.

Eine der Überraschungen der Saison und tragende Säule des Teams von Stefano Pioli ist Fikayo Tomori. Der 24-Jährige kam zunächst dank einer Leihe vom FC Chelsea nach Italien und wusste sofort zu überzeugen. Seine Ankunft im Januar 2021 bedeutete einen großen Qualitätssprung für die Mannschaft, bei der mit Theo Hernandez der Bruder von Bayerns Abwehrstar Lucas Hernandez spielt.

Tomori steigert Marktwert um mehr als das Doppelte

Aufgrund seiner guten Leistungen konnte sich der Engländer schnell einen besonderen Platz in den Herzen der Fans erspielen und die Mailänder Verantwortlichen von einem festen Transfer überzeugen. So überwiesen die Rossoneri satte 28 Millionen Euro, um sich dauerhaft die Dienste des gebürtigen Kanadiers zu sichern.

Laut „Transfermarkt“ hat sich der Marktwert des Innenverteidigers seit dem Beginn seines Engagements in Italien von 17 Millionen Euro auf 45 Millionen Euro gesteigert und somit mehr als verdoppelt. Dementsprechend darf sich der sehr athletische Zweikämpfer zurecht über reges Interesse von international bekannten Vereinen erfreuen.

Mailand hat alle Karten in der Hand

Wie die „La Gazzetta dello Sport“ berichtet, soll der deutsche Rekordmeister seine Fühler nach dem Star-Verteidiger ausgestreckt haben. Ob ein Transfer zustande kommt, darf jedoch bezweifelt werden. Denn der U20-Weltmeister und zweimalige Sieger der UEFA Youth League besitzt noch einen Vertrag bis 2025 und gilt für seinen Trainer als unantastbar.

Milan wird in der neuen Saison anstreben, erneut um die Meisterschaft zu spielen und auch in der Champions League Akzente setzen wollen. Der Verlust eines wichtigen Stammspielers wäre in diesem Vorhaben ein großer Rückschlag für den amtierenden Meister. Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet sogar von „fortgeschrittenen Verhandlungen“ zwischen den Mailänder und Tomori.

Dementsprechend scheint eine Verlängerung nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Bei einer Einigung wäre der Bayern-Flirt mindestens bis 2026 an seinen jetzigen Verein gebunden. Die Verantwortlichen des deutschen Meisters müssten sich dann wohl nach einer Alternative umsehen.


Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Die Stadt ist schwarz voller Menschen in orange.

— Dieter Kürten