David Nemeth wird zu Mainz 05 zurückkehren

von clemens.linhart10:36 Uhr | 26.05.2021
Die Leihgabe des 1. FSV Mainz 05, David Nemeth, wird wieder zu seinem Stammverein zurückkehren. Die Hoffnungen seitens Sturm Graz ihn in Österreich zu halten haben sich nicht erfüllt.

Nemeth überzeugte bei Leihe in Graz

Im Sommer wechselte David Nemeth vom österreichischen Absteiger SV Mattersburg in die zweite Mannschaft der Mainzer. Der Österreicher wurde aber prompt für ein Jahr zurück in seine Heimat zu Sturm Graz verliehen. Beim Bundesligadritten der abgelaufenen Saison avancierte der 20-Jährige zum Leistungsträger und bestritt wettbewerbsübergreifend 32 Spiele. In der Bundesliga sogar alle möglichen von Beginn an.

David Nemeth
MainzAbwehrÖsterreich
Zum Profil

Person
Alter
20
Größe
1,91
Gewicht
87
Daten

Bundesliga

Spiele
-
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Nun hofften die Verantwortlichen den Innenverteidiger noch eine weitere Saison in der Steirischen Landeshauptstadt beim Fußballspielen zusehen zu dürfen, doch dieser wird laut „Laola1“ in die Rheinstadt zurückkehren. Er hatte maßgeblichen Anteil daran, dass das Team von Christian Ilzer, der als Nachfolger von Neo-Leverkusentrainer Gerardo Seoane bei den Young Boys aus Bern gehandelt wird, nach dem Grunddurchgang mit 20 Gegentoren in 22 Matches die beste Defensive der Liga stellte.



„David hat nun gute Gespräche mit den Verantwortlichen in Mainz geführt und wird diesen Sommer nach Mainz zurückkehren, um dort die nächsten Entwicklungsschritte zu vollziehen. Wir möchten uns bei Sturm Graz bedanken, die David diese Saison herausragend gefördert haben und freuen uns nun auf die nächsten Aufgaben in Mainz“, hieß es in einer Mitteilung auf „Laola1“.


Der Defensivmann würde einen möglichen Abgang St. Justes zu Dortmund eins-zu-eins ersetzen, kann aber auch im defensiven Mittelfeld aufgeboten werden. Derzeit ist David Nemeth U21-Nationalspieler Österreichs, spielte auch schon für die U18 und U19. Insgesamt kommt der gebürtige Burgenländer auf 17 Spiele in den Nachwuchsauswahlen. Im März war er sogar im Großkader vom A-Kader. Den Cut schaffte er damals aber nicht.






Mario Basler spielt wie eine Parkuhr. Er steht rum und der 1. FC Kaiserslautern stopft Geld rein.

— Max Merkel