Dortmund bietet wohl Monstergehalt: So will der BVB Bellingham halten

von marcel.gross12:44 Uhr | 22.01.2023
Foto: Getty Images
Foto: Foto: Getty Images

Hinter der Zukunftsfrage bezüglich Jude Bellingham steht bei Borussia Dortmund immer noch ein ganz großes Fragezeichen. Der Engländer ist seit Monaten der absolute Leistungsträger beim BVB und aus diesem Grund bei so ziemlich allen Top-Klubs in Europa heiß begehrt. Nun soll durchgesickert sein, wie Sportdirektor Sebastian Kehl den 19-Jährigen zum Bleiben überreden möchte.

Bellingham soll Top-Verdiener werden 

Wie die englische „Sun“ berichtet soll der BVB planen Jude Bellingham zu Top-Verdiener der Dortmunder zu befördern. Dabei soll Kehl wohl planen dem Engländer einen Vertrag über fünf Jahre vorzulegen, der ihm ein wöchentliches Gehalt von ungefähr 205.000 Euro pro Woche anzubieten. Das entspräche einem Jahressalär von etwas mehr als 10,5 Millionen Euro. 

Bislang ist immer noch nicht klar, wie der Spieler selbst seine Zukunft sieht. Medienberichten aus Spanien und England zufolge soll sich Bellingham bereits gegen einen Verbleib beim BVB entschieden haben und stattdessen zu Real Madrid oder dem FC Liverpool wechseln wollen. Offiziell bestätigt ist der Wechselwunsch des 19-Jährigen allerdings noch nicht. Laut dem Bericht der „Sun“ könnte der Mittelfeldspieler bei einem Wechsel deutlich besser verdienen als beim BVB. Die interessierten Klubs sollen dem Teenager ein Gehalt von knapp 350.000 Euro pro Woche anbieten. Das entspräche einem Jahresgehalt von knapp 17,8 Millionen Euro. 





Ich würde gern zu den anonymen Alkoholikern gehen. Mein Problem ist nur, dass ich nicht anonym bin.

— George Best