Frankfurt in Dortmund ohne Hinteregger

von Jean-Pascal Ostermeier | sid14:22 Uhr | 01.04.2021
Hinteregger wird auch gegen Dortmund fehlen
Foto: SID

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss im Duell um die Königsklasse mit Borussia Dortmund auf seinen Abwehrchef verzichten. "Martin Hinteregger wird sicher nicht spielen in Dortmund", sagte Trainer Adi Hütter: "Er hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert, er ist in der Reha. Es wird auch ein Wettlauf mit der Zeit fürs nächste Spiel gegen Wolfsburg. Wir dürfen kein Risiko eingehen."

Hinteregger hatte bereits die vergangenen beiden Partien verpasst. Da auch sein eigentlicher Stellvertreter Makoto Hasebe gelbgesperrt fehlt, dürfte Stefan Ilsanker am Samstag (15.30 Uhr/Sky) den zentralen Part in der Abwehr übernehmen. Die derzeit auf Rang vier liegende Eintracht geht mit vier Zählern Vorsprung ins direkte Duell.

"Der Druck liegt ganz klar bei Borussia Dortmund und nicht bei Eintracht Frankfurt", stellte Hütter deshalb klar: "Das ist das, was positiv ist." Dennoch werde sein Team voll "auf Sieg" spielen. Schließlich biete sich "eine sehr große Chance, einen sehr starken Gegner noch mehr auf Distanz zu halten."

Der April mit Duellen gegen alle direkten Konkurrenten werde im Rennen um die Königsklasse entscheidend, glaubt der 51-Jährige. "Es ist ein absolut anspruchsvolles Programm. Wenn man einen 400-Meter-Lauf sieht, sind wir nach 300 Metern gut dabei. Wir wollen uns aber bis zur Ziellinie oben festbeißen", führte Hütter aus.

(sid)



Der bekloppte Bum-Kun Cha sagt, es wäre das schlechteste Spiel gewesen, das er je von der deutschen Mannschaft gesehen hat, dann muss ich sagen, Cha Bum hat zu viel Aspirin gegessen, als er damals bei Bayer Leverkusen gespielt hat.

— Rudi Völler kontert Bum-kun Cha nach dem WM-Achtelfinale 2002.