Hängepartie ist zu Ende: Eintracht verpflichtet Dost

von Jean-Pascal Ostermeier | sid14:32 Uhr | 26.08.2019
Bas Dost wechselt zu Eintracht Frankfurt
Foto: FIRO/SID

Die Hängepartie ist zu Ende: Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat nach tagelangem Transfer-Hickhack seinen Wunschstürmer Bas Dost verpflichtet. Der 30 Jahre alte Niederländer kommt vom portugiesischen Spitzenklub Sporting Lissabon an den Main und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Als Ablösesumme waren zuletzt knapp zehn Millionen Euro Im Gespräch.

"Uns war es nach dem Abgang von Sebastien Haller wichtig, einen adäquaten Ersatz zu finden, der bestenfalls sogar schon über große Erfahrung verfügt und gleich in der Lage ist zu helfen", sagte der Frankfurter Sportvorstand Fredi Bobic am Montag. "Bas erfüllt dieses Format und kennt die Bundesliga. Er ist mit seiner Statur und Treffsicherheit ein wichtiger Baustein in unserem Kader."

Zuvor war fraglich, ob Dost von Lissabon zu den Hessen wechselt. Die Portugiesen hatten am vergangenen Dienstag mitgeteilt, dass "überraschende und kurzfristige Forderungen vonseiten des Spielers die Umsetzung des Transfers verhindern". Die Seite des Spielers dementierte.

In der Bundesliga war Dost zwischen 2012 und 2016 für den VfL Wolfsburg aktiv. Für die Niedersachsen erzielte er in 85 Bundesligapartien 36 Tore. "Ich bin froh, hier zu sein, und freue mich auf die Zeit bei Eintracht Frankfurt. Ich bin ein Stürmer, der es liebt, Tore zu schießen", äußerte Dost.

(sid)



Sonntags könnte bei uns Real Madrid spielen und das Stadion wäre nicht ausverkauft.

— Bayern-Macher Uli Hoeneß zum Thema ,,Sonntagsspiele".