Herbstmeister Bayern: Müller sieht "Luft nach oben"

von Jean-Pascal Ostermeier | sid18:00 Uhr | 15.12.2021
Müller sieht Verbesserungspotential bei den Bayern
Foto: SID

Herbstmeister in der Fußball-Bundesliga, makellos in der Champions League - so ganz zufrieden ist Thomas Müller trotzdem noch nicht mit den Leistungen des FC Bayern. "Wir stehen gut da, keine Frage", sagte der Nationalspieler beim MagentaSport-Angebot FC Bayern.tv live: "Trotzdem habe ich manchmal noch das Gefühl, dass wir als Mannschaft und auch ich persönlich, dass wir es eigentlich noch ein bisschen besser können."

Der Rekordmeister lasse "auch noch viel liegen. Sowohl offensiv wie auch defensiv. Ich glaube es geht noch mehr. Ich schwanke immer noch so – sei nicht so streng. Aber andererseits: Der Anspruch muss noch mal ein höherer sein."

In der ersten Saison unter Trainer Julian Nagelsmann (34) stehen die Münchner schon vor dem Hinrundenabschluss am kommenden Wochenende als Herbstmeister fest, in der Champions League gewannen sie mit sechs Siegen aus sechs Spielen ihre Gruppe E. "Wenn du so eine Gruppenphase spielst, dann willst du auch ins Finale kommen", sagte Müller. Im Achtelfinale geht es im Februar und März gegen RB Salzburg.

Nagelsmann sei "ein Mensch, der erstens nach Erfolg strebt und auch was dafür tut. Und dementsprechend sich nicht zufriedengibt. Und er hat natürlich auch das Skill-Set, was du als Trainer brauchst." Nagelsmann könne "Gegner analysieren, die eigene Mannschaft dementsprechend vorbereiten. Er ist ein guter Mensch, kann gut mit uns umgehen. Deswegen funktioniert es bisher ganz gut. Aber auch da – und das gehört ja zusammen - ist noch Luft nach oben. Ich denke, für die ersten paar Monate war es schon mal ein sehr gelungener Einstand."

(sid)



Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.

— Jürgen Wegmann