Mainz 05 verlängert langfristig mit Sturm-Talent Jonathan Burkardt

von Fussballeck21:35 Uhr | 10.06.2021
Jonathan Burkardt bleibt Mainzer
Vor knapp einer Woche wurde Jonathan Burkardt mit der deutschen U21-Europameister und hatte ordentlich Grund zu feiern. Nun gibt es eine weitere positive Nachricht: FSV Mainz 05 hat den Vertrag mit ihm langfristig bis 2024 verlängert.

Samstag, 22.05.2021



Talent aus dem eigenen Nachwuchs 

Der 20-Jährige ist bereits seit 2014 im Verein und durchlief die Jugendmannschaften. In der abgelaufenen Spielzeit gelang ihm endgültig der Durchbruch bei den Profis. Insgesamt absolvierte er 29 Pflichtspiele in der Bundesliga. Seine Bilanz: Zwei Vorlagen, zwei Treffer.

Der Sportdirektor Martin Schmidt ist froh über die Vertragsverlängerung. Gegenüber dem “Kicker“ sagt er: „Wir empfinden es als große Wertschätzung gegenüber Mainz 05, wenn die Talente aus dem eigenen Nachwuchs, die wir an die Bundesliga herangeführt haben, diesen Verein auch als optimales Umfeld für ihren zweiten und dritten Entwicklungsschritt sehen. Dass wir auch in den kommenden Jahren auf Jonny bauen und seine Entwicklung begleiten dürfen, ist ein Kompliment für den Mainzer Weg.“

29

Jonathan Michael Burkardt
MainzAngriffDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
20
Größe
1,81
Gewicht
76
Fuß
R
Saison 2020/2021

Bundesliga

Spiele
29
Tore
2
Vorlagen
-
Karten
---


Burkardt mit nächstem Entwicklungsschritt in Mainz

Der Stürmer selbst ist ebenfalls überzeugt, dass er in Mainz noch Größeres leisten kann. „Für meine persönliche Entwicklung ist es am besten, weiter bei Mainz 05 zu bleiben, weil ich hier noch lange nicht fertig bin und noch einiges bewirken kann.“

FSV-Coach Bo Svensson lobt Jonny Burkardt in den höchsten Tönen: „Er war bereits im Nachwuchs ein riesiges Offensivtalent, hat es geschafft, sich in der Bundesliga zu etablieren und möchte sich nun festspielen. Wir werden ihm dabei helfen, sein Potenzial voll auszuschöpfen und weiter über sich hinauszuwachsen.“







Roberto Carlos hat Ronaldo heute fest im Griff.

— Heribert Faßbender beim WM-Finale 1998