Omar Alderete vor dem Absprung?

von angelo.alkenbrecher15:05 Uhr | 03.07.2021
Hertha BSC hat Omar Alderete vom FC Basel verpflichtet. Foto: Bernd Thissen/dpa
Foto: Bernd Thissen

Erst letztes Jahr wurde der Verteidiger aus Paraguay von der Hertha für insgesamt drei Millionen Euro verpflichtet. Während er mit seinem Heimatland die Copa America absolviert, wird über einen Wechsel zum FC Valencia weiter spekuliert. Der derzeit datierte Vertrag bei der Hertha bis 2025 könnte nach spanischen Medienberichten mit einer 1-Jahres-Leihe durchbrochen werden. Ein Update dieser Spekulationen lieferte ein Radio-Interview des Klub-Präsidenten Anil Murthy mit dem Sender „Radio Esport“.

Alderete soll das Abwehrzentrum verstärken

Laut der spanischen Zeitung „La Provincias“ würde das vordergründige Ziel von Valencia darin bestehen, mit der Verpflichtung des 24-Jährigen das Abwehrzentrum zu verstärken. Der aktuell erfahrene Innenverteidiger Gabriel Paulista könnte demnach einen entsprechenden Partner für die Position gebrauchen.

Der aktuelle Marktwert beläuft sich auf insgesamt 4,50 Millionen Euro. In der vergangenen Saison konnte der gebürtige Mann aus Asuncion 17 Partien unter Trainer Pal Dardai absolvieren und Eindruck hinterlassen. Zuvor wurde er für knapp drei Millionen Euro vom FC Basel verpflichtet, nachdem er mit dem letztjährigen Schweizer Meister das Viertelfinale der Europa-League erreicht hat. Neben der Innenverteidigerposition ist Alderete auch auf der linken Außenbahn einsetzbar.

Verhandlungen sollen schon laufen

Wie das spanische Magazin weiter berichtet, sollen die Verhandlungen zwischen beiden Vereinen schon laufen. Demnach soll der Klub-Präsident Anil Murthy in einem Radio-Interview (mit „Esport“) bestätigt haben, dass der Kontakt bereits hergestellt wurde, was die Spekulationen der vergangenen Tage nochmals untermauert. Die aktuellen Leistungen während der Copa America könnten diesbezüglich ebenfalls einen Einfluss haben. Demnach strebt der spanische Verein ein Leihgeschäft mit dem Verteidiger an. Neben Alderete könnte die Hertha auch Dedryck Boyata in Richtung Ligue 1 verlieren. Eine offizielle Bestätigung des Transferabschlusses gab es bislang aber nicht.





Eine gute Flanke ist ganz alleine.

— Ailton