Präsident Hainer vor Klassiker sicher: Bayern wird Meister

von Jean-Pascal Ostermeier | sid09:54 Uhr | 04.12.2021
Glaubt an den Titelgewinn: Bayern-Präsident Hainer
Foto: FIRO/SID

Präsident Herbert Hainer vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München glaubt fest an die erfolgreiche Titelverteidigung in der Bundesliga. "Ganz Deutschland wünscht sich einen spannenden Meisterkampf. Dortmund spielt in der Bundesliga sehr gut, hat insgesamt eine tolle Mannschaft", sagte er vor dem Klassiker beim Verfolger (18.30 Uhr/Sky) der Bild-Zeitung. Er sei aber "überzeugt: Wir haben so eine fantastische Mannschaft, dass wir den zehnten Meistertitel in Folge holen."

Die Geschehnisse bei der jüngsten, äußerst turbulenten Mitgliederversammlung hat Hainer derweil aufgearbeitet. "Es war klar, dass wir nicht einfach zur Tagesordnung übergehen würden", sagte er. Die drei Mitglieder, die er zum Ende hin nicht mehr zu Wort hatte kommen lassen, habe er "in einem ersten Schritt direkt angerufen und mit ihnen Termine vereinbart", erklärte der 67-Jährige.

Auch einen Grund für die vorzeitige Beendigung der JHV nannte Hainer. Er habe den Eindruck gehabt, "dass ein sachlicher, konstruktiver Dialog kaum mehr möglich sei". Allerdings gab er zu, dass der Abbruch die Stimmung "noch einmal aufgeheizt" habe: "Im Nachhinein wäre es sicherlich besser gewesen, weiterzumachen."

(sid)



Meine Herren, wenn Sie im Strafraum den Ball haben und nicht wissen, was Sie machen sollen, dann schießen Sie ihn einfach ins Tor, alle anderen Optionen können wir hinterher diskutieren.

— Liverpools Trainer-Legende Bob Paisley (1919 - 1996).