Profiklubs animieren Kinder zu mehr Bewegung und besserer Ernährung

von Jean-Pascal Ostermeier | sid06:54 Uhr | 08.04.2021
DFL-Stiftung möchte die Vorzüge von Bewegung vermitteln
Foto: FIRO/SID

Die Stiftung der Deutschen Fußball Liga (DFL) und die Cleven-Stiftung wollen Kinder zu mehr Bewegung und besserer Ernährung animieren. Zusammen mit elf Klubs von der Bundesliga bis zur 3. Liga lancieren sie vom 12. April bis zum 17. Juni erneut das Programm "step kickt!" für mehr als 1600 Schülerinnen und Schüler aus 3. und 4. Klassen.

Das Ziel sei es, den Kindern auf spielerische Weise "den Spaß und die Vorzüge von Bewegung und ausgewogener Ernährung zu vermitteln".

Neben den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC, Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund, SC Freiburg und Schalke 04 beteiligen sich an dem Programm auch die Zweitligisten VfL Bochum, SpVgg Greuther Fürth, Hannover 96, 1. FC Heidenheim und SV Sandhausen sowie der 1. FC Magdeburg aus der 3. Liga.

(sid)



Ich war Spieler bei Mainz 05. Es kamen zwei Typen auf mich zu und sagten: ,,Wir sind Feldjäger." Darauf habe ich gesagt: ,,Schön, ich bin Fußballer!"

— Ansgar Brinkmann in seinem Buch ,,Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich" über ,,gierige Bayern"...