So performten die Klubs 2021: Bayern noch stärker, Mainz überwältigend

von Carsten Germann12:00 Uhr | 24.12.2021
Foto: Imago

Frohe Weihnachten für die Bundesliga – und zum Fest gibt es das Performance-Zeugnis von Fussballdaten.de. So viele Punkte haben die Bundesliga-Klubs im Vergleich zur letzten Saison in der Hinrunde (vom 1.-17. Spieltag) gewonnen oder verloren. Stand der Daten: 22. Dezember 2021.

Bochum und Fürth sind nicht dabei, da als Aufsteiger nicht in der Wertung. Nach 17 Spieltagen mit einstelliger Punktausbeute zu verweilen und dennoch nicht abzusteigen, das schafften bislang nur zwei Bundesliga-Klubs. Der FC Augsburg 2012/2013 und Mainz 05 im Vorjahr.

17 Punkte mehr für den Berufs-Außenseiter

Die Mainzer sind einer der ganz großen Gewinner in der Performance-Statistik der Bundesliga. Standen sie mit 7 Punkten zum gleichen Zeitpunkt der letzten Saison quasi schon als Absteiger fest, so geht die Mannschaft von Trainer Bo Svensson jetzt mit 24 Punkten in die Weihnachtspause.

Alle weiteren Gewinner und Verlierer im Überblick

  • ·        Aufwärts geht es auch beim 1. FC Köln: Die „Geißböcke“ sind mit 10 Punkten mehr das einzige Team neben Mainz 05, das zweistellig „aufstockte“
  • ·        Gleichauf: Der SC Freiburg und Borussia Dortmund, die jeweils fünf Punkte mehr holten als 2020 – und folgerichtig zwei der ersten drei Tabellenränge halten
  • ·        In kleinen Schritten nach oben geht es auch beim „Big City Club“: Hertha verzeichnete vier Punkte mehr als im Vorjahr. Ob es am Trainerwechsel lag…?
  • ·        Vier Zähler mehr als 2020 holte auch der FC Bayern München, für die souveräne Tabellenführung reichte das allemal.
  • ·        Einziger Klub, der 2020 genauso dastand wie 2021, ist Eintracht Frankfurt (27 Punkte). Das heißt aber nicht, dass es bei der Eintracht zwischenzeitlich langweilig zuging…
  • ·       Jeweils vier Punkte weniger als nach 17 Spieltagen 2020 verzeichnet Bayer Leverkusen
  • ·        Neun Punkte weniger: Für Gladbach und den VfL Wolfsburg war es eine Hinrunde zum Vergessen


Was haben wir in der Vorrunde für einen Scheiß gespielt!

— Andreas Buck, VfB Stuttgart, nach einem 3:1 beim FC Bayern .