Streich und Freiburg "hochmotiviert"- Einsatz von Schlotterbeck fraglich

von Jean-Pascal Ostermeier | sid15:30 Uhr | 14.12.2021
Freiburg muss am Mittwoch zu Union Berlin
Foto: FIRO/SID

Trainer Christian Streich will nach der geringen Punkteausbeute in den vergangenen Spielen mit dem SC Freiburg in der Fußball-Bundesliga wieder angreifen. "Wir ärgern uns selbst am meisten. Weil wir nicht damit einverstanden sind, dass wir aus den letzten fünf Spielen, trotz dieser Leistungen, nur drei Punkte geholt haben", sagte Streich vor der Partie bei Union Berlin am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky).

Der Einsatz von Abwehrspieler Nico Schlotterbeck, der sich in der Partie gegen die TSG Hoffenheim (1:2) verletzt hatte, ist dabei noch fraglich. "Ich würde sagen 50:50. Wenn er fit ist, spielt er. Wenn er noch Probleme hat, spielt er nicht. Das entscheidet sich irgendwann Mittwochmorgen", sagte Streich.

Der SC-Trainer will gegen Union "ein gutes Spiel machen", die Köpenicker seien "extrem diszipliniert gegen den Ball", ihr "Spiel ist sehr physisch angelegt".

Dennoch betonte Streich: "Wir sind hochmotiviert, auch nach den letzten Wochen zu zeigen, dass wir nicht nur gut Fußballspielen, sondern auch Punkte sammeln können."

(sid)



Jetzt wird in München ein Schuldiger gesucht. Der FC Bayern hat ja kürzlich sogar Dr. Müller-Wohlfahrt weggeekelt. Und wer nicht mal vor Dr. Müller-Wohlfahrt halt macht, der entlässt nach so einer Pleite wohl auch den Wettergott, den Zeugwart und den Elfmeterpunkt.

— Ansgar Brinkmann über Bayern Münchens denkwürdiges Pokal-,,Aus" im Halbfinale 2015 gegen Dortmund - mit vier verschossenen Elfmetern.