Stürmer Ibrahima Niane soll Verletzten-Trio ersetzen

von clemens.linhart17:17 Uhr | 03.08.2021
Borussia Mönchengladbach scheint einen passenden Ersatz für die vielen verletzten Offensivkräfte gefunden zu haben. Ein 22-jähriges Sturmtalent aus dem Senegal könnte vorerst für die Treffer zum Bundesligastart der Fohlen sorgen.

Niane zeigte bei Metz seinen Torinstinkt

Mit Alasane Plea (Kapselverletzung), Breel Embolo (Oberschenkelverletzung) sowie Kapitän Lars Stindl (Außenbandprobleme) sind alle etatmäßigen Mittelstürmer bei Borussia Mönchengladbach verletzt. Um nicht mit einer „Falschen Neun“ in die neue Bundesligasaison starten zu müssen, scheinen die Verantwortlichen passenden Ersatz gefunden zu haben.

7

Ibrahima Niane
MetzAngriffSenegal
Zum Profil

Person
Alter
22
Größe
1,87
Gewicht
73
Fuß
R
Saison 2021/2022

Ligue 1

Spiele
6
Tore
1
Vorlagen
1
Karten
1--


Ibrahima Niane, derzeit bei Ligue 1 Klub FC Metz unter Vertrag, soll der passende Ersatz für das Verletzten-Trio sein. Bei einem Testspiel gegen Montpelier sollen Scouts der Fohlen laut „Fussballtransfers“ dem Mittelstürmer, der auch über die Außenbahnen kommen kann, erneut genauer auf die Beine geschaut und Kontakt zu seinem Klub aufgenommen haben.

Seit vier Jahren geht der 1.87-Meter große Stürmer bereits für die Les Grenats auf Torjagd, kommt in 108 Einsätzen auf 29 Tore sowie drei Assists. Vergangene Saison war der Senegalese auf Grund eines Kreuzbandrisses, nachdem er in den ersten sechs Spielen ebenso oft traf zum Zusehen verbannt. Erst im Saisonendspurt konnte er wieder mitwirken, blieb aber torlos.



Bis 2024 ist der ehemalige U20-Teamspieler Senegals, wo er es auf 14 Einsätze sowie sechs Tore brachte, noch an die Franzosen gebunden. Sein Marktwert beträgt neun Millionen Euro. Auf Grund der Vertragsdauer wird der Rechtsfuß auch nicht viel günstiger zu haben sein. Borussia Mönchengladbach muss aber schnell Nägel mit Köpfen machen, denn dem Bericht zu Folge schielt auch ein weiterer, nicht genannter Bundesligaklub, auf Ibrahima Niane.






Manche junge Spieler haben eine Einstellung zum Leistungssport wie die Nutten auf St. Pauli. Die rauchen, saufen und huren rum, gehen morgens um 6 Uhr ins Bett.

— Eduard Geyer