Union Berlin – Hertha BSC: Stadtderby mit unterschiedlichen Vorzeichen

von Till Neuhaus14:35 Uhr | 04.04.2021
Der 1. FC Union Berlin kann wieder mit Max Kruse planen. Foto: Maja Hitij/Getty Images Europe/Pool/dpa
Foto: Maja Hitij

Ausgangslage

Union Berlin musste zuletzt eine deutliche Niederlage einstecken. Im Auswärtsspiel in Frankfurt unterlagen die „Eisernen“ am Ende mit 2:5. Dennoch darf Union weiterhin von der Teilnahme am europäischen Wettbewerb träumen.

Hertha BSC hingegen befindet sich inmitten des Abstiegskampfes. Zuletzt setzten die Gäste ein Zeichen: Im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen gewann Hertha mit 3:0.

Zahlen

Beide Mannschaften trafen in bisher drei Bundesligaspielen aufeinander. Union Berlin konnte davon ein Aufeinandertreffen für sich entscheiden. Hertha BSC hingegen gewann zwei Duelle.

Personal

Anstelle von Ryerson könnte auch Lenz (nach Muskelverletzung) beginnen. Awoniyi (Oberschenkel), Becker (Sprunggelenk), Gießelmann (Schulter) und Ujah (Knie) stehen Union weiterhin nicht zur Verfügung.

Darida fehlt der Hertha rotgesperrt. Ansonsten sind auch Löwen (muskuläre Probleme) und Netz (Mittelfußbruch) nicht einsatzbereit. Weltmeister Khedira wird nach seinem Muskelfaserriss in den Kader zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellungen

Union Berlin: LutheFriedrich, Knoche, N. SchlotterbeckTrimmel, Andrich, Ryerson – Prömel, IngvartsenMusa, Kruse

Hertha BSC: JarsteinKlünter, Stark, M. DardaiZeefuik, Tousart, Guendouzi, MittelstädtLukebakio, Matheus Cunha – Cordoba

Fakten zum Spiel

Anpfiff: Sonntag, 18:00 Uhr Übertragung: LIVE auf Sky Sport Bundesliga 1 Stadion: Stadion An der Alten Försterei Zuschauer: keine





Mitgliederversammlung ist ganz toll, da muss man sich erstmal drei Stunden beschimpfen lassen. Das macht bestimmt Spaß, wir stehen ja auf so SM-Sachen.

— Fredi Bobic, Sportvorstand von Hertha BSC.