Union-Stürmer Leon Dajaku mit positivem Corona-Befund

von Marcel Breuer | dpa14:18 Uhr | 19.04.2021
Hat sich wohl in der Reha mit Corona infiziert: Leon Dajaku. Foto: Peter Kneffel/dpa
Foto: Peter Kneffel

Berlin (dpa) – Union Berlins Stürmer Leon Dajaku ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie der Fußball-Bundesligist tteilte, befindet sich der 20-Jährige in häuslicher Quarantäne.

Auf den restlichen Kader der Eisernen hat die Infektion keine Auswirkungen, da die Leihgabe des FC Bayern München zuletzt keinen Kontakt zu Kollegen hatte. Die Vorbereitungen für das Auswärtsspiel von Union bei Borussia Dortmund am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) gingen planmäßig weiter.

Dajaku infizierte sich demnach im Rahmen seines Reha-Aufenthalts wegen einer Bänderverletzung im Sprunggelenk in Stuttgart. «Leon Dajaku hatte in Stuttgart einen positiven Corona-Befund. Er musste seine Reha dort unterbrechen», sagte Unions Kommunikationschef Christian Arbeit am Montag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel in Dortmund.

© dpa-infocom, dpa:210419-99-264008/2



Wenn ich 50 Meter von einer Klippe springe, kann ich auch sagen: Es sind nur 50 Meter. Aber tot bin ich trotzdem.

— Jan Aage Fjörtoft mahnt vor Verharmlosungen im Abstiegskampf mit Eintracht Frankfurt.