Zehn Spiele ungeschlagen – SC Freiburg stellt Rekord ein

von Carsten Germann11:20 Uhr | 31.10.2021
Foto: Imago

Erster Heimsieg im neuen Europa-Park-Stadion gegen die SpVgg GreutherFürth (3:1), fünf Punkte Vorsprung auf Rang vier – der SC Freiburg wird nicht nur von der badischen Sonne verwöhnt. Die Mannschaft von Kult-Trainer Christian Streich (56 / „Niederlagen helfen nicht, nein“) ist als einzige noch ungeschlagen im deutschen Profifußball.

Der Erfolg über Greuther Fürth war das zehnte Spiel in Folge ohne Niederlage, zuletzt hatte sich die Streich-Elf am 34. Spieltag der Saison 2020/2021 bei Eintracht Frankfurt (1:3) geschlagen geben müssen.

Mit dem Heimsieg gegen das Tabellen-Schlusslicht stellten die Freiburger einen Vereinsrekord ein. Zehn Spiele ungeschlagen war der Breisgau-Klub nur zwei Mal in seiner Bundesliga-Zugehörigkeit (seit 1993/94). Das war zwischen März und April 2012 und zuvor von November 2000 bis Februar 2001.

2012: Nur der BVB konnte sie stoppen…

Am 5. Mai 2012 beendete der souveräne Meister Borussia Dortmund beim 4:0 zur Schalen-Übergabe die Super-Serie der Freiburger. Vorangegangen war in dieser denkwürdigen Saison die erste Trainer-Entlassung beim SC Freiburg in der Bundesliga. Marcus Sorg, inzwischen beim DFB, musste nach nur 181 Tagen gehen. Der zu diesem Zeitpunkt nur SC-Insidern bekannte Christian Streich übernahm und führte den Klub aus Südbaden vom letzten Tabellenplatz am 32. Spieltag nach einem torlosen Remis bei Hannover 96 zum Liga-Erhalt.

Hält die Serie auch gegen die Bayern?

2000 starteten „Finkes bunte Vögel“, wie der Boulevard die von Trainerlegende Volker Finke (73 / „Es ist so geil, was wir hier machen“) betreuten Freiburger einst nannte, ihre Sieges-Serie auf dem Betzenberg: 2:0 beim kriselnden 1. FC Kaiserslautern. Auch wenn diese Serie mit dem 0:3 am 24. Februar 2001 gegen 1860 München zu Ende ging: Platz sechs reichte Freiburg am Ende zur zweiten UEFA-Cup-Teilnahme.

Dass die Freiburger am kommenden Wochenende ihren eingestellten Vereinsrekord ausbauen, wird schwierig. Dann gastieren sie beim FC Bayern München…

 



Die Ghanaer erkennen Sie an den gelben Stutzen.

— Marcel Reif zum Länderspiel zwischen Deutschland und Ghana