Darmstadt schließt zu St. Pauli auf

von Jean-Pascal Ostermeier | sid18:09 Uhr | 19.12.2021
Darmstadt gewinnt souverän mit 2:0
Foto: FIRO/SID

Darmstadt 98 hat mit einem dicken Ausrufezeichen im Aufstiegskampf den Anschluss zu Spitzenreiter FC St. Pauli hergestellt. Die Lilien gewannen dank Treffern von Emir Karic (70.) und Tobias Kempe (90.+2) bei Jahn Regensburg mit 2:0 (0:0) und liegen nur noch einen Punkt hinter den Hamburgern. Es war der erste Sieg für Darmstadt gegen Angstgegner Regensburg nach sieben Spielen mit zwei Punkten.

Darmstadt begann im Geisterspiel richtig stark, nach 25 Minuten standen 6:0 Torschüsse. Doch mehr als ein Pfostenschuss von Tim Skarke (1.) war nicht drin. Aufregung gab es nach einer guten halben Stunde nach einem Handspiel von Jahn-Profi Max Besuschkow. Nach Überprüfung durch den Video-Assistenten gab es jedoch keinen Elfmeter.

Kurz nach der Pause vergab 98 durch Phillip Tietz den nächsten Hochkaräter (48.). Regensburg, das in der ersten Hälfte keinen einzigen Ballkontakt im Gäste-Strafraum hatte, spielte jetzt jedoch deutlich druckvoller und hatte die Chance zur Führung durch Sarpreet Singh (68.).

Das 0:1 fiel daher etwas überraschend. Karic vollstreckte aus 14 Metern nach dem klugen Rückpass von Tietz. Karic hatte sogar das 0:2 noch auf dem Fuß (81.), für das Kempe doch noch sorgte.

(sid)



Wir haben uns vorgenommen, aus den nächsten beiden Spielen sechs Punkte zu holen. Das ist natürlich scheiße heute, ein Punkt zu wenig.

— Lukas Podolski, 1. FC Köln, nach seinem Bundesliga-Debüt gegen Hansa Rostock (1:1).