Keine Frakturen bei Fortuna-Profi Hoffmann

von Marcel Breuer | dpa07:54 Uhr | 09.11.2021
Zog sich ein schweres Trauma der Halswirbelsäule und eine Gehirnerschütterung zu: Fortuna-Profi André Hoffmann. Foto: Marius Becker/dpa
Foto: Marius Becker

Fortuna Düsseldorfs Abwehrspieler André Hoffmann hat sich bei seinem heftigen Zusammenprall im Zweitliga-Spiel gegen Hannover 96 ein schweres Trauma der Halswirbelsäule und eine Gehirnerschütterung zugezogen.

Laut Fortuna konnten «Frakturen bei den Untersuchungen in der Uniklinik Düsseldorf ausgeschlossen werden», hieß es weiter. Angaben, wie lange Hoffmann ausfällt, machte der Fußball-Zweitligist nicht.

Der 28 Jahre alte Fußball-Profi, der auch schon für 96 gespielt hatte, war beim 1:1 am Samstag mit Hannovers Sebastian Ernst zusammengestoßen. Er war mit «Verdacht auf Fraktur im Kiefer und der Halswirbelsäule» in die Klinik gebracht worden.

© dpa-infocom, dpa:211109-99-921390/2

(dpa)



Er hat alles, was ein guter Stürmer braucht, er könnte nur zehn Zentimeter größer sein, aber das wird wohl nichts mehr...

— Bochums Torhüter Rein van Duijnhoven über seinen Teamkollegen Thomas Christiansen.