FC Bayern droht Chelsea, PSG oder Inter im Achtelfinale

von Jean-Pascal Ostermeier | sid11:09 Uhr | 12.12.2021
Paris ist ein möglicher Achtelfinal-Gegner für Bayern
Foto: SID

Nach einer perfekten Gruppenphase in der Champions League droht dem deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München ein schwerer Brocken im Achtelfinale. Bei der Auslosung am Montag im schweizerischen Nyon (12.00 Uhr/DAZN) warten in Topf zwei unter anderem Titelverteidiger FC Chelsea mit Teammanager Thomas Tuchel, Paris St. Germain mit Superstar Lionel Messi, Atletico Madrid und Inter Mailand.

FC Bayern München
Bundesliga
Rang: 3Pkt: 72Tore: 94:45

"Alle Teams, die in die K.o-Runde gekommen sind, sind ein Stück weit Favorit", sagte Nagelsmann: "Aber jetzt warten wir erst mal ab, wer uns zugelost wird." Die Bayern sind der einzige Bundesliga-Vertreter in der K.o.-Phase der Königsklasse. Borussia Dortmund und RB Leipzig spielen nach ihren dritten Plätzen als "Absteiger" in der unbeliebten Europa League weiter und bekommen ab 13.00 Uhr ihre Zwischenrunden-Gegner zugelost.

Auf die leichte Schulter will der BVB den kleinen Europacup-Wettbewerb aber nicht nehmen. "Wir müssen jetzt daran arbeiten, uns 13 Millionen Euro zurückzuholen durch den Gewinn der Europa League. Das ist der Titel, der Borussia Dortmund noch fehlt", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Trainer Marco Rose forderte: "Wir müssen den Wettbewerb annehmen."

Schlimmstenfalls drohen Kaliber wie der SSC Neapel oder Lazio Rom. Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen können sich hingegen zunächst entspannt zurücklehnen. Als Gruppensieger überspringen beide Klubs eine Runde und greifen erst im Achtelfinale wieder ins Geschehen ein.

Ohne deutsche Beteiligung wird nur die Premierensaison in der Conference League fortgesetzt. Union Berlin verpasste die K.o.-Runde als Dritter.

(sid)



Meine Fußstapfen sind auf überschaubarem Niveau.

— Julian Nagelsmann bei seinem Abschied von RB Leipzig.