Musiala macht sich keinen Druck

von Jean-Pascal Ostermeier | sid09:52 Uhr | 11.06.2024
Musiala macht sich keinen Druck
Foto: AFP/SID/UWE KRAFT

Nationalspieler Jamal Musiala blendet die große Erwartungshaltung vor der anstehenden Heim-EM aus. "Ich schaue nicht viel auf Social Media. Wir müssen uns keinen großen Kopf machen. Das bringt nur Druck", sagte der Profi des FC Bayern dem SID vor dem Eröffnungsspiel am Freitag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) in München gegen Schottland

Den Anpfiff kann der 21-Jährige kaum erwarten. "Ich will endlich, dass es losgeht. Es herrscht viel Vorfreude", sagte der Offensivspieler des deutschen Fußball-Rekordmeisters. 

Besonders gut versteht er sich mit seinem Nebenmann Florian Wirtz. "Flo und ich haben viel Spaß, wir dürfen nicht so viel nachdenken", meinte Musiala und fügte an: "Uns verbindet nicht nur der Fußball. Wir sind im selben Alter, wir haben die gleichen Interessen."

Der Kreis der Titelanwärter ist laut Musiala groß. "Frankreich ist immer Favorit. Dazu kommen England und Spanien. Ein paar Teams werden überraschen. England und Spanien sind die größten Favoriten", sagte Musiala, der auf ein Sommermärchen 2.0 hofft: "Ich habe ein paar Sachen über die Stimmung damals und die Fans gehört - das will ich gerne auch erleben."

(sid)




Alle, die nicht wissen, wer Walter Frosch ist: Bitte den Saal verlassen!

— Jürgen Klopp bei einer BVB-Pressekonferenz über Kult-Kicker Walter Frosch, der im November 2013 verstarb.