Chelsea patzt in der Nachspielzeit gegen Brighton

von Jean-Pascal Ostermeier | sid22:37 Uhr | 29.12.2021
Tuchels Team verspielt den Sieg in der Nachspielzeit
Foto: SID

Der FC Chelsea hat im Rennen um die englische Fußball-Meisterschaft gepatzt. Die Elf von Teammanager Thomas Tuchel kassierte beim 1:1 (1:0) gegen Brighton & Hove Albion in der Nachspielzeit den Ausgleich. Tabellenführer Manchester City kann somit am Abend mit einem Sieg beim FC Brentford den Vorsprung auf Verfolger Chelsea auf acht Punkte ausbauen.

Der Belgier Romelu Lukaku brachte Chelsea bei seinem ersten Startelf-Einsatz seit dem 16. Oktober per Kopfball in Führung (28.), ehe Danny Welbeck (90.+1) noch ausglich. Nationalspieler Kai Havertz saß anders als Timo Werner (Corona) erstmals seit dem 11. Dezember zumindest wieder auf der Bank, Antonio Rüdiger stand in der Startelf.

Mit 42 Punkten liegt Chelsea weiter hinter City (47), vergrößerte aber den Vorsprung auf den Tabellendritten FC Liverpool (41). Die Elf von Jürgen Klopp hatte am Dienstag mit einem 0:1 bei Leicester City gepatzt. Am 2. Januar treffen Chelsea und Liverpool im Verfolgerduell direkt aufeinander. City ist bereits an Neujahr beim FC Arsenal gefordert.

(sid)



Fußball bedeutet Freiheit.

— Bob Marley (1945 - 1981), Reggae-Legende und Fußballfan