Dritter Sieg im dritten Spiel: Liverpool schlägt Arsenal

von Marcel Breuer21:07 Uhr | 24.08.2019
Liverpools Mohamed Salah trifft nicht nur per Strafstoß für sein Team. Foto: Anthony Devlin/PA Wire
Champions-League-Sieger FC Liverpool hat sich auch am dritten Spieltag der englischen Premier League keine Blöße gegeben.


Die Mannschaft von Fußball-Trainer Jürgen Klopp besiegte in einer offensiv geführten Partie den FC Arsenal mit 3:1 (1:0) und sicherte sich den dritten Ligaerfolg in Serie. Bei den Gunners stand der deutsche Ex-Nationalspieler Mesut Özil wieder nicht im Kader.

Gegen Ende einer unterhaltsamen ersten Hälfte in Anfield besorgte der frühere Schalker Joel Matip (41. Minute) die Führung für die starken Reds. Nach der Halbzeit traf Mohamed Salah (49.) per Strafstoß. Der Ägypter war zuvor im Strafraum von David Luiz gefoult worden und verwandelte den fälligen Elfmeter selbst. Später erhöhte Salah (59.) mit einem Traumtor zum 3:0. Das einzige Tor für die Gäste aus London schoss der eingewechselte Lucas Torreira (84.).



Bei Arsenal wartet Özil noch immer auf seinen ersten Saisoneinsatz. Warum der Mittelfeldspieler nicht mal im Kader stand, war zunächst unklar. Vier Wochen nach einem versuchten Raubüberfall auf Özil und nach kurzer krankheitsbedingter Pause in der vergangenen Woche hatte er wieder mit der Mannschaft trainiert. Laut Medienberichten soll der 30-Jährige in den USA beim MLS-Club D.C. United im Gespräch sein.

(dpa)

Mit der Chancenauswertung war ich nicht zufrieden. Aber ein Trainer hat immer was zu meckern.

— Schalke-Coach Huub Stevens