Klopp: Impfstatus bei Transfers "definitiv" ein Kriterium

von Jean-Pascal Ostermeier | sid11:02 Uhr | 19.12.2021
Klopp: Impfstatus spielt bei Transfers eine Rolle
Foto: SID

Für Teammanager Jürgen Klopp vom englischen Spitzenklub FC Liverpool ist der Impfstatus eines Spieler bei möglichen Transfers "definitiv" ein wichtiges Kriterium. "Natürlich wird das einen Einfluss haben. Wenn ein Spieler überhaupt nicht geimpft ist, ist er eine dauerhafte Gefahr für uns alle", sagte Klopp britischen Medien.

Es sei nicht so, dass ungeimpfte Profis diese Gefahr absichtlich heraufbeschwörten - aber sie täten es. Diese Spieler müssten sich in eigenen Kabinen umziehen, in eigenen Räumen essen, im eigenen Bus fahren, usw. "Aus organisatorischer Sicht wird es wirklich chaotisch", sagte Klopp, es sei dann "unglaublich schwierig, sich an das Protokoll zu halten".

Außerdem bestehe bei Infektionen die Gefahr, dass ungeimpfte Spieler eher in Quarantäne müssten, ebenfalls nach Reisen zu Spielen ins Ausland. Man bräuchte daher eigentlich eigene Gebäude für Profis, die sich dem Impfschutz verweigerten, "aber das wird nicht passieren", sagte Klopp.

(sid)



Es ist schwer, Jürgen Kohler zu verkraften

— Berti Vogts, gemeint war Jürgen Kohlers Ausfall zu verkraften