Nach Mourinho-Rauswurf: Tottenham meldet sich zurück

von Jean-Pascal Ostermeier | sid21:13 Uhr | 21.04.2021
Am Sieg der Spurs per Treffer beteiligt: Gareth Bale
Foto: SID

Zwei Tage nach dem Rauswurf des Startrainers Jose Mourinho hat sich Tottenham Hotspur im Kampf um die Champions League zurückgemeldet. Beim Debüt des Interims-Teammanagers Ryan Mason siegten die Londoner nach drei Spielen ohne Dreier 2:1 (0:1) gegen den FC Southampton und rückten als Tabellensechster bis auf zwei Punkte an den vierten Rang heran.

Der 29-jährige Mason, der seine Karriere 2018 wegen der Spätfolgen nach einem Schädelbruch hatte beenden müssen, trat am Dienstag bis Saisonende die Nachfolge Mourinhos an. Der Portugiese war einen Tag zuvor wegen der anhaltenden sportlichen Probleme und interner Querelen mit der Mannschaft gefeuert worden.

Danny Ings (30.) brachte die Spurs, die ihre Teilnahme an der Super League in der Nacht zu Mittwoch abgesagt hatten, in Rückstand. Gareth Bale (60.) und Heung-Min Son (90., Foulelfmeter) drehten das Spiel.

(sid)



Ich habe das erst für Kritik an meiner Person gehalten. alle sagen immer, dass ich langsam sei. Deshalb dachte ich, die Fans wollten mich zum Rennen animieren.

— Eintracht Frankfurts Jan-Aage Fjörtoft zum Fan-Plakat mit der Aufschrift ,,Fjörtoft darf nicht gehen."