Bayer-Einspruch abgewiesen: Demirbay bleibt in Europa League gesperrt

von Jean-Pascal Ostermeier | sid17:55 Uhr | 30.11.2021
Demirbay geriet mit Gegenspieler Fekir aneinander
Foto: FIRO/SID

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen muss in der Europa League weiter auf den rotgesperrten Kerem Demirbay verzichten. Ein Einspruch des Vereins gegen die Drei-Spiele-Sperre des Mittelfeldspielers wurde am Dienstag von der UEFA-Berufungskommission abgewiesen.

Demirbay war im Spiel gegen Betis Sevilla (4:0) am 4. November mit Gäste-Stürmer Nabil Fekir aneinandergeraten und hatte sich einen Platzverweis eingehandelt. Ein Spiel der Sperre verbüßte der 28-Jährige bereits am fünften Gruppenspieltag gegen Celtic Glasgow (3:2).

Demirbay wird somit auch das Achtelfinal-Hinspiel der Werkself verpassen, die sich vorzeitig für die K.o.-Runde qualifiziert hat.

(sid)



Wer vom Abstieg redet, kriegt Krieg mit mir.

— Rolf-Jürgen Otto, Präsident und Mäzen von Dynamo Dresden.