Schon zehn Eigentore bei EM - einsamer Rekord

von Jean-Pascal Ostermeier | sid20:13 Uhr | 02.07.2021
Zehnter Pechvogel: Denis Zakaria (M.) sorgt für Rekord
Foto: SID

Die unglückliche Aktion des Schweizer Mittelfeldspielers Denis Zakaria im Viertelfinale gegen Spanien war bereits das zehnte Eigentor der EM. Damit fielen allein in diesem Jahr mehr Eigentore als in allen vorherigen Europameisterschaften zusammen (9). Zakaria, Profi von Borussia Mönchengladbach, fälschte in der 8. Minute einen Schuss von Jordi Alba zum 0:1 ab, Torhüter Yann Sommer hatte keine Chance.

Weil es seit 2016 mehr Teams und damit mehr Spiele gibt, ist eine höhere Zahl an Eigentoren zwar zu erwarten, in diesem Ausmaß aber ungewöhnlich. Vor fünf Jahren waren es "nur" drei Eigentore gewesen. Schon bei der WM 2018 war mit zwölf Eigentoren ein Rekord aufgestellt worden.

(sid)



Für mich ist ein intelligenter Mensch mehr wert als ein dummer.

— Gianluigi Buffon