Pokalspiel in Paris nach Ausschreitungen abgebrochen

von Jean-Pascal Ostermeier | sid23:33 Uhr | 17.12.2021
Spiel zwischen FC Paris und Olympique Lyon abgebrochen
Foto: SID

Im französischen Fußball ist es erneut zu Zuschauerausschreitungen gekommen. Beim Pokalspiel zwischen dem Zweitligisten FC Paris und Olympique Lyon bewarfen sich Fans beider Klubs kurz vor Beginn der zweiten Halbzeit mit Feuerwerkskörpern. Weil zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer daraufhin Schutz auf dem Rasen suchten, wurde die Begegnung im Stade Charlety nach einer 45-minütigen Pause abgebrochen.

In der laufenden Saison war es in Frankreich immer wieder zu Zwischenfällen gekommen. Erst am 21. November war das Erstligaspiel zwischen Lyon und Olympique Marseille nach einem Flaschenwurf auf Gästespieler Dimitri Payet abgebrochen worden, Lyon wurde ein Punkt abgezogen. Payet war schon im August beim Auswärtsspiel bei OGC Nizza ebenfalls von einer Flasche getroffen worden, auch OGC wurde daraufhin ein Punkt abgezogen.

(sid)



Schwarz schafft Distanz.

— Werner Hansch über Reiner Calmund und Rudi Völler in schwarzen Anzügen, Unterhaching 2000.