Jones: Keine Rückkehr «solange dieselben Männer dort sitzen»

von Marcel Breuer13:13 Uhr | 14.04.2021
Die ehemalige Frauen-Bundestrainerin Steffi Jones: «Gerade als Frau in einer Männerdomäne wie dieser ist es wirklich schwer.». Foto: Uwe Anspach/dpa
Die frühere Bundestrainerin Steffi Jones hat eine Rückkehr zum Fußball vorerst ausgeschlossen.

«Gerade als Frau in einer Männerdomäne wie dieser ist es wirklich schwer. Aber diesen Kampf will ich gar nicht führen. Solange dieselben Männer dort sitzen, werde ich nicht zurückkehren», sagte die 48-Jährige in einem Interview von «web.de News» und ergänzte: «Ich würde den Fußball nie ausschließen, aber die Fußballwelt ist einfach eine andere.»



Die frühere Nationalspielerin, die Welt- und Europameisterin wurde, war von 2016 bis 2018 Bundestrainerin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft. Nach dem letzten Platz beim Shebelieves-Cup entband sie der Deutsche Fußball-Bund im März 2018 von ihren Aufgaben. Später hatte Jones in einem «Spiegel»-Interview gesagt, es sei die schwerste Zeit ihrer Karriere gewesen, «weil sie von Anfang an von Neid und Missgunst geprägt war».

Steffi Jones
TrainerDeutschland
Zum Profil



© dpa-infocom, dpa:210414-99-199933/2

(dpa)

Der FC Tirol hat eine Obduktion auf mich.

— Peter Pacult