Inter zog an Juve und Milan vorbei

von Günther Jakobsen21:05 Uhr | 30.09.2002

Kaum ließen der AC Mailand und Juventus Turin die ersten Punkte sausen, nutzte Inter Mailand die Gunst der Stunde und zog an den beiden Mitfavoriten vorbei auf Platz eins. Der AS Rom, mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet, holte zudem seine ersten Punkte, während der AC Turin als einziges Team ohne Punktgewinn am Tabellenende landete.

Zwei Treffer von Christian Vieri (15. u. 77. per Elfmeter) bedeuteten für Inter Mailand im Spiel gegen den neuen Bierhoff-Club Chievo Verona die Tabellenführung. Chievo war bereits in der 2. Spielminute durch Massimo Marazzina in Führung gegangen. Während Oliver Bierhoff bei Chievo durchspielte, musste bei Inter der Portugiese Sergio Conceicao, der erst in der 85. Minute eingewechselt wurde, nach einer Meinungsverschiedenheit mit dem Schiri in der 90. Minute wieder runter. Hernan Crespo, teurer Neueinkauf Inters, musste das Spiel von der Reservebank aus betrachten.

Ein Kopfball von Paolo Maldini in der sieben Spielminute reichte dem AC Mailand beim Auftritt gegen Lazio Rom vor 55.000 Zuschauern im Römer Olympiastadion nicht aus, um die Punkte zu entführen. Der argentinische Nationalstürmer Claudio Lopez (51.) vereitelte mit seinem Tor die Verteidigung des Spitzenplatzes der Berlusconi-Truppe. Zudem verlor Milan auch noch Massimo Ambrosini in der 89. Minute nach einem Foulspiel durch die Rote Karte.

Zu Beginn der 87. Minute führte der AC Parma beim Meister und Favoriten Juventus Turin noch sensationell mit 2:0 Toren. Hidetoshi Nakata (65.) und Adriano (81.) hatten zuvor getroffen. Doch Igor Tudor (87.) und das derzeitige Phänomen Alessandro Del Piero (90.) schafften doch noch den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich. Parmas Sabri Lamouchi sah zu allem Überfluss in der 88. Minute auch noch den roten Karton.

Kaum weniger aufregend ging es in der Partie zwischen dem AC Brscia und Ex-Meister AS Rom zu. Neben drei Platzverweisen (Antonio Filippini, 43., u. Jonathan Bachini, 90., für Brescia sowie Traianos Dellas, 64., für Roma) gab es auch noch fünf Tore. Roberto Baggio (45. per Elfmeter) und Ex-Bundesligaspieler Markus Schopp (83.) trafen für den Gastgeber. Doch als Matchwinner durfte sich Francesco Totti feiern lassen, der Brescia nahezu im Alleingang bezwang. Totti traf in den Minuten 30 (per Elfmeter), 40 und 81.

Seinen ersten Sieg feierte auch Carsten Jancker mit Udinese Calcio gegen Atalanta Bergamo. Den 1:0-Siegtreffer schoss allerdings der Abwehrspieler Nestor Sensini in der 59. Minute. Jancker wurde in der 83. Minute ausgewechselt.

Die Daten der Serie A



Wir haben mit der notwendigen fairen Brutalität gespielt.

— Christian Beeck