Ibrahimovic droht längere Pause wegen Verletzung

von Marcel Breuer16:48 Uhr | 01.03.2021
Könnte für den AC Mailand länger ausfallen: Zlatan Ibrahimovic. Foto: Spada/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Fußballstar Zlatan Ibrahimovic vom AC Mailand wird wegen einer muskulären Verletzung länger ausfallen. Der Nachrichtenagentur Ansa zufolge ist bei einer Untersuchung ein Adduktorenriss im linken Bein festgestellt worden.

Sonntag, 28.02.2021



Der 39-Jährige könnte schlimmstenfalls für drei Wochen ausfallen, wie die «Gazzetta dello Sport» schrieb. Demnach würde der Schwede nicht nur in den Partien gegen Udinese Calcio und Hellas Verona in der Serie A sondern auch in der Europa League gegen Manchester United fehlen.

In den kommenden Tagen wird der Stürmer abseits des Sportplatzes beim italienischen Musikwettbewerb in Sanremo erwartet. Der Top-Torjäger der «Rossoneri» soll beim Festival di Sanremo ebenso wie andere bekannte Sportler auf der Bühne stehen, wie italienische Medien berichteten. «Ich denke nicht, dass er sich von so einer speziellen Woche beeinflussen lässt», sagte der technische Direktor des Clubs, Paolo Maldini, Sky Sport Italia. Dem Senders zufolge sollen auch die Schwimmerin und Olympiasiegerin von 2008 über 200 Meter Freistil, Federica Pellegrini, und der kürzlich von Doping-Vorwürfen freigesprochene Geher-Olympiasieger Alex Schwazer dabei sein.

11

Zlatan Ibrahimovic
AC MailandAngriffSchweden
Zum Profil

Person
Alter
39
Größe
1,96
Gewicht
95
Fuß
B
Saison 2021

Serie A

Spiele
17
Tore
15
Vorlagen
2
Karten
2-1


Das Festival della Canzone Italiana (Festival des italienischen Liedes) - auch Festival di Sanremo genannt - blickt auf eine jahrzehntelange Tradition zurück und zählt zu den bedeutendsten Musikveranstaltungen Italiens. Vom 2. bis zum 6. März wollen im Teatro Ariston in der Küstenstadt im italienischen Nordwesten zahlreiche Künstler auftreten. Die Show wird vom öffentlich-rechtlichen Sender Rai übertragen.

AC Mailand
Serie A
Rang: 2Pkt: 52Tore: 47:29



© dpa-infocom, dpa:210301-99-643712/2

(dpa)

Wir haben 99 Prozent des Spiels beherrscht. Die übrigen drei Prozent waren schuld daran, dass wir verloren haben.

— Ruud Gullit