Amorim Trainer bei Sporting - höchste Ablösesumme in Portugal

von Jean-Pascal Ostermeier14:08 Uhr | 05.03.2020
Ruben Amori ist neuer Trainer bei Sporting Lissabon
Der portugiesische Fußball-Erstligist Sporting Lissabon hat Ruben Amorim als neuen Trainer verpflichtet und damit für einen Ablöserekord gesorgt. Der 35-Jährige kommt vom Ligarivalen Sporting Braga und wird Nachfolger von Jorge Silas, der zwei Tage zuvor zurückgetreten war. Lissabon muss Braga gemäß einer Ausstiegsklausel zehn Millionen Euro für den Wechsel von Amorim zahlen, dies macht den früheren Nationalspieler zum teuersten Coach des Landes.

Silas war bei Sporting Lissabon bereits der fünfte Trainer seit dem Amtsantritt von Präsident Frederico Varandas vor rund eineinhalb Jahren. Am Ende seiner gut sechsmonatigen Amtszeit rangiert Sporting auf dem vierten Platz mit 20 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Porto.

(sid)

Ruben Amorim
SportingTrainerPortugal
Zum Profil



Die holen sich einen Popel aus der Nase und brechen sich noch den Finger dabei.

— Lorenz-Günther Köstner über seine unglücklich agierenden Spieler