Mixed Zone

Ex-VfB-Spieler Daniel Didavi hat einen neuen Verein gefunden

von Mathias Schumacher13:18 Uhr | 11.06.2024
Foto: Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images
Foto: Foto: Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images

Am 20.November 2021 bestritt Daniel Didavi sein bislang letztes Bundesligaspiel. Zum damaligen Zeitpunkt lief er für den VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund auf. Ein weiteres Bundesligaspiel sollte nicht folgen. Der VfB Stuttgart beendete zum Sommer 2022 die Zusammenarbeit mit dem offensiven Mittelfeldspieler, nachdem er durch Verletzungen kaum noch in einen Rhythmus gekommen war. Seitdem lief Didavi für keinen weiteren Verein mehr auf. Nach knapp zwei Jahren Vereinslosigkeit hat sich für den ehemaligen Bundesligaspieler eine neue Möglichkeit ergeben.

38

Daniel Didavi
MittelfeldDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
34
Größe
1,80
Gewicht
78
Fuß
L
Marktwert
998 Tsd. €
Daten

3. Liga

Spiele
65
Tore
11
Vorlagen
-
Karten
101-

Didavi wird Co-Spielertrainer beim TSV Harthausen

Seit der vergangenen Woche ist klar, dass Didavi wieder auf den Fußballplatz zurückkehrt. Der mittlerweile 34-Jährige beginnt zur neuen Saison als Co-Spielertrainer beim TSV Harthausen. Bei seinem neuen Klub war der frühere U-Nationalspieler in den letzten Monaten immer wieder als Gast im Training. Nun wird aus diesem Gastspiel wieder ein festes Engagement. Neben seinen sportlichen Qualitäten auf dem Platz, sind jetzt auch seine inhaltlichen Kenntnisse im Trainerteam gefragt.

Das neue Team des ehemaligen Profis beendete die aktuelle Saison in der Kreisliga-A2 auf dem sechsten Platz. Zur neuen Saison möchte der Verein jedoch um den Aufstieg spielen. „Wir werden noch weitere Spieler holen und wollen nächste Saison oben mitspielen“, erklärte Cheftrainer Serdjan Savic gegenüber der „Nürtinger Zeitung“.

Mit Daniel Didavi wird der Kreisligist, aus der Nähe von Stuttgart, eine Menge an Bundesliga-Erfahrung bekommen. Während seiner aktiven Profikarriere absolvierte der Mittelfeldspieler insgesamt 184 Bundesligaspiele (46 Tore und 26 Vorlagen). Neben seinem Heimatverein VfB Stuttgart, lief er auch für den VfL Wolfsburg und den 1. FC Nürnberg auf. Des Weiteren spielte er in fünf Spielen für die deutsche U21-Nationalmannschaft. Für Didavi selbst wird es zudem die erste Trainerfunktion werden, nach seiner aktiven Profilaufbahn.





Ich weiß gar nicht, ob ich die überhaupt alle kenne, die da heute spielen...

— Franz Beckenbauer über den eigenen FC Bayern München, als der Mannschaft neun Stammspieler gegen Dynamo Kiew fehlten