Harter Lockdown: Rückkehr der Geisterspiele in Österreich

von Jean-Pascal Ostermeier | sid16:11 Uhr | 19.11.2021
Bald sieht es bei Spielen in Österreich wieder so aus
Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden die Spiele in der österreichischen Bundesliga ab kommender Woche ohne Zuschauer ausgetragen. Das teilte die Liga am Freitag mit. "Das bedeutet, dass nur jene Personen Zugang zum Stadion erhalten, die für die Durchführung, Organisation und mediale Berichterstattung des Spiels notwendig sind", hieß es in einer Mitteilung.

Der Spielbetrieb in den beiden höchsten Spielklassen Österreichs könne "dank des bewährten Präventionskonzepts" aufrecht erhalten werden. Die Bundesliga trage die Einschränkungen im Land "im Sinne ihrer gesellschaftlichen Vorbildfunktion" voll mit, sagte Liga-Boss Christian Ebenbauer.

Die österreichische Regierung beschloss am Freitag einen bundesweiten harten Lockdown ab Montag. Dieser soll rund um die Uhr und mindestens zehn Tage gelten. Außerdem plant das Land eine Corona-Impfpflicht ab Februar 2022. Die Sieben-Tages-Inzidenz in der Alpenrepublik beträgt 1049,9.

(sid)

Man darf über ihn jetzt nicht das Knie brechen.

— Rudi Völler