Kleine Fußball-Ligen erhalten TV-Präsenz in Europa

von Jean-Pascal Ostermeier | sid10:58 Uhr | 22.10.2021
Somit sind auch kleinere Ligen europaweit zu sehen
Die Top-Ligen aus neun kleineren Fußball-Nationen erhalten künftig eine TV-Präsenz in Europa. Schon ab dem kommenden Wochenende werden Erstliga-Begegnungen aus Dänemark, Island, Kasachstan, Lettland, Nordirland, Norwegen, Polen, der Slowakei und der Schweiz kostenlos über lineare Kanäle einer multinationalen TV-Gruppe (Eleven Sports) sowie zwei Internetplattformen (elevensports.com und onefootball.com) zu sehen sein. Zu diesem Zweck bündelte der Verband europäischer professioneller Fußballligen (EPFL) die TV-Rechte der einzelnen Ligen außerhalb des eigenen Marktes.

"Diese Klubs und Ligen werden erstmals ihre Fans in ganz Europa erreichen und zudem neue gewinnen", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. Die Vereinbarung ist zunächst auf drei Jahre ausgelegt.

(sid)

Die Philosophie der meisten europäischen Teams ist es, keinen Treffer zu kassieren, sogar in Heimspielen.

— Sir Alex Ferguson