RB Salzburg vergibt Sieg gegen Ried

von Marcel Breuer | dpa19:53 Uhr | 30.10.2021
Musste sich mit Salzburg gegen Ried mit einem Punkt zufrieden geben: RB-Coach Matthias Jaissle. Foto: Angelika Warmuth/dpa
Wolfsburgs Champions-League-Gegner Red Bull Salzburg bleibt in der österreichischen Fußball-Bundesliga als einziges Team ungeschlagen, hat aber am 13. Spieltag den zwölften Saisonerfolg verpasst.

Die Mannschaft des deutschen Trainers Matthias Jaissle schien am Samstag beim SV Ried vor der ersten Saisonniederlage zu stehen. Doch Junior Adamu (83. Minute) und Noah Okafor (85.) drehten mit einem Doppelpack die Partie nach einem 0:1 in eine 2:1-Führung. Aber die Hausherren, die bereits in der 9. Minute durch Luca Meisl in Führung gegangen, schlugen zurück. Leo Mikic (90.+3) sicherte Ried, das in der zweiten Halbzeit bis dahin ohne Torchance geblieben war, in der Nachspielzeit noch den Punktgewinn.

Salzburg tat sich 70 Minuten schwer. Zudem scheiterte Rasmus Kristensen (72.), der anstatt des bereits ausgewechselten deutschen Nationalspielers Karim Adeyemi antrat, vom Elfmeterpunkt am Rieder Keeper.


Dennoch blieb Salzburg auch in der 19. Partie in Serie ohne Niederlage und führt die Tabelle weiter souverän vor Sturm Graz an, das am Sonntag mit einem Erfolg gegen den Dritten Wolfsberger AC den Abstand auf neun Punkte verkürzen kann. Am Dienstag (18.45 Uhr/DAZN) gastiert das Jaissle-Team in der europäischen Königsklasse beim VfL Wolfsburg. Das erste Aufeinandertreffen in der Gruppenphase hatten die Salzburger 3:1 gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:211030-99-800897/2

(dpa)

Ich weiß noch, wie Winnie Schäfer vor einem Spiel die Aufstellung an die Taktiktafel geschrieben hat und dann sagte: ,,So spielen wir heute." Darauf musste ich allerdings erwidern: ,,Trainer, Entschuldigung, der da vorn auf rechts, der spielt gar nicht bei uns."

— Ansgar Brinkmann in seinem Buch ,,Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich" über seine Zeit bei Tennis Borussia Berlin 1999/2000 und Coach ,,Wild Winnie" Schäfer.