Mixed Zone

Rohr enttäuscht nach Rauswurf bei den Super Eagles

von Jean-Pascal Ostermeier | sid06:37 Uhr | 14.12.2021
Rohr nach Rauswurf enttäuscht
Foto: SID

Der Rauswurf bei den Super Eagles hat Gernot Rohr getroffen, daraus macht der langjährige Trainer der nigerianischen Fußball-Nationalmannschaft keinen Hehl. "Das ist eine große Enttäuschung", sagte der gebürtige Mannheimer der Nachrichtenagentur AFP: "Aber ich will mich nicht beschweren, das ist nicht mein Stil."

Nigeria

Fifa-Weltrangliste: 30Stand:

Rohr (68) war am Sonntag wenige Wochen vor Beginn des Afrika Cups entlassen worden, er hatte Nigeria seit 2016 trainiert und unter anderem zur WM 2018 in Russland geführt. Sein Vertrag lief noch bis Dezember 2022.

"Es wird mir schwerfallen, auf diese großartigen Spieler und dieses starke Team zu verzichten, aber das Umfeld ist nicht immer auf deiner Seite. Wir können nicht alles kontrollieren", sagte Rohr, der durch den früheren Nationaltrainer Augustine Eguavoen ersetzt wird.

Im März hatte Rohr mit dem dreimaligen Titelträger das Ticket für das kommende Kontinentalturnier (9. Januar bis 6. Februar) gelöst. Zuletzt waren er und sein Team allerdings nach einigen schlechten Leistungen in die Kritik geraten.

(sid)



Erdnussbutter und Sandwiches sind der perfekte Snack, weil du lange keinen Hunger hast.

— Jozy Altidore