Mixed Zone

True Form Europa: FC Bayern und ein alter Bekannter jetzt vorn

von Carsten Germann14:45 Uhr | 22.12.2021
Foto: Imago

Das Champions-League-Finale 2001 mit dem FC Bayern München und dem FC Valencia, das Spiel, in dem es nur Elfmeter gab, dürfte auch 20 Jahre danach zum Feiertagsprogramm der Sportsender um Sky gehören. Beide Klubs sind im „True Form Europa“-Ranking von Fussballdaten.de dort, wo sie auch damals waren: Ganz oben.

OSC Lille
Ligue 1
Rang: 4Pkt: 59Tore: 52:34

Hintergrund: Der internationale Formcheck erscheint in jeder Liga-Woche neu. Die aufgeführten Teams aus den Top-5-Ligen in Europa haben in den letzten fünf Matches die meisten Punkte geholt. Berücksichtigt wurden alle Ligaspiele und Spiele in internationalen Pokalwettbewerben. Bei Punktgleichheit entscheidet das Torverhältnis sowie die erzielten Tore über die Platzierung. Stand der Daten: 21. Dezember 2021.

Bayern und sein Finalgegner von 2001 mit optimaler Ausbeute

Dass der FC Bayern München vorn ist, verwundert angesichts der starken Bundesliga-Bilanz aus der englischen Woche mit drei Siegen und 11:1-Toren nicht. Die Bayern gewannen aber auch ihr letztes Champions-League-Gruppenspiel, welches in die Bewertung mit einfließt, klar: 3:0 gegen den FC Barcelona. Mit 17 erzielten Treffern in den letzten fünf Pflichtspielen ist der deutsche Rekordmeister aus München aktuell auch das offensivstärkste Team in Europa.

Vielleicht kommt es ja 2023 zu einer Neuauflage des CL-Finales von Mailand 2001 und einer neuen „Kahn, die Bayern….diiiiie Bayern“-Ellipse wie damals von Marcel Reif. Denn: Der FC Valencia schickt sich an, in La Liga zur großen Überraschung der Saison zu werden. Der finanziell schwer angeschlagene UEFA-Cup-Sieger von 2004 hat – wie die Bayern – die letzten fünf Spiele Wettbewerb übergreifend gewonnen und ist Spaniens formstärkstes Team. Auch wenn man in der Copa del Rey bei CD Arenteiro (3:1 n.V.) die Verlängerung brauchte, gilt: Make FC Valencia great again! Der CL-Finalist von 2000 und 2001 kann seine Bilanz an Silvester gegen Espanyol Barcelona weiter ausbauen.

13 von 15 möglichen Punkten in der Serie A

Auf Rang drei steht die formstärkste Mannschaft Italiens. Es ist ebenfalls ein Überraschungsteam, der AC Florenz. Die „Fiorentina“ holte 13 von 15 möglichen Punkten im Bewertungszeitraum und liegt dank der besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen Rekordmeister Juventus Turin.

Frankreich darf in Sachen „True Form“ nicht wirklich auf einen Außenseiter verweisen. Der OSC Lille, der sich mit einem 3:1 in Wolfsburg das Weiterkommen in der Champions League sicherte, ist mit vier Siegen und einem Remis das stabilste Team der Ligue 1 und hat gegenüber dem formstärksten Klub der Premier League, dem FC Liverpool, die bessere Tordifferenz. Die „Reds“ verdarben sich die optimale Bilanz von fünf Siegen durch das hart umkämpfte 2:2 bei Tottenham Hotspur am vergangenen Sonntag.



Das hätte ich sicher auch nicht geglaubt, aber solche Hochrechnungen bringen uns nicht weiter.

— Ewald Lienen, Trainer des MSV Duisburg, nach 7:3 Punkten aus fünf Spielen.