Wales vergibt Sieg gegen WM-Neuling Panama

von Jean-Pascal Ostermeier | sid23:12 Uhr | 14.11.2017
Wales kommt nicht über ein 1:1 gegen Panama hinaus
Foto: SID

Die walisische Fußball-Nationalmannschaft hat im möglicherweise letzten Spiel unter Teammanager Chris Coleman einen Sieg verpasst. Ohne den angeschlagenen Superstar Gareth Bale (Adduktorenverletzung) musste sich der EM-Halbfinalist gegen WM-Debütant Panama mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

Tom Lawrence (75.) erzielte in Cardiff die Führung der Gastgeber, doch Armando Cooper (90+4.) glich in der Nachspielzeit aus. Vor der Pause hatte Sam Vokes die große Chance zur Führung vergeben, als er mit einem Foulelfmeter an Panamas Torhüter Jaime Penedo (42.) scheiterte.

Die Zukunft von Coleman ist nach der verpassten WM offen. Der Vertrag des 47-Jährigen läuft aus, erste Gespräche über eine Verlängerung endeten zuletzt ohne Ergebnis. "Ich habe keine Ahnung, ob dies mein letztes Spiel wird", hatte Coleman vor der Begegnung gesagt.

(sid)



Einige Spieler wissen zwar, wer im Film 'Star Trek' welche Rolle spielt, aber nicht, mit wem sie es im nächsten Spiel zu tun haben.

— Christoph Daum