Stabile Sechsergruppe vorweg

von Günther Jakobsen22:57 Uhr | 15.09.2002

Souverän überwand eine Sechsergruppe an der Tabellenspitze die Hürden des Spieltages. Liga-Krösus Manchester United dagegen kassierte in Leeds seine zweite Niederlage. Auch Newcastle musste weiter kleine Brötchen backen - als stabiler Tabellenvorletzter.

Nach nur dezenten Schwierigkeiten in der Startphase der Saison mit zwei Remis konsolidierte sich Meister Arsenal London auf hohem Niveau und siegte auch bei Charlton Athletic sicher mit 3:0. Die Tore teilten Thierry Henry (44.), Sylvain Wiltord (66.) und der eingewechselte Edu (88.) schnapszahlentechnisch unter sich auf.

Enger ging es für den FC Liverpool bei den Bolton Wanderers zu. Drei Mal legten die Reds vor (Milan Baros 45. und 72.; Emile Heskey (88.), während Bolton zwei Mal (Ricardo Gardner 54.; Ivan Campo 87.) ausglich, was nicht ausreichte. Dietmar Hamann spielte 90 Minuten durch, dagegen standen Owen, Riise und Diouf nicht in der Startelf.

Harry Kewell (66.) von Leeds United war derjenige, dessen Tor die zweite Niederlage und den schlechtesten Saisonstart seit Einführung der Premier League für Manchester United bedeutete.

Imposant war auch der Sieg des FC Fulham beim chancenlosen FC Sunderland. Junichi Inamoto (33.), Barry Hayles (54.) und Steve Marlet (78.) schossen den Erfolg im Stadium of Light vor über 35.000 Zuschauern heraus.

Ebenfalls 3:0 ging Newcastle United bei Chelsea London unter. Eidur Gudjohnsen (14. und 58.) und der wieder treffsichere Gianfranco Zola (25.) schossen den überzeugenden Erfolg für Chelsea vor kanpp 40.000 Besuchern an der Stamford Bridge heraus.

Die Daten der Premier League



Wir müssen einen Torwart verpflichten, weil mit dem jetzigen nichts zu gewinnen ist.

— Oliver Kahn