FIFA sanktioniert mehr als 50 Verbände für Fehlverhalten

von Jean-Pascal Ostermeier | sid20:54 Uhr | 01.11.2021
Die FIFA sanktioniert mehr als 50 Verbände
Foto: SID

Der Fußball-Weltverband FIFA hat mehr als 50 nationale Verbände für Fehlverhalten der Fans bei Länderspielen bestraft. Dies geht aus einer am Montag veröffentlichten Liste der Disziplinarkommission hervor. Die FIFA sanktionierte dabei insbesondere diskriminierendes Verhalten der Zuschauer sowie Verstöße gegen Sicherheitsvorschriften, wie beispielsweise das Werfen von Gegenständen.

Hart erwischt es dabei unter anderem den ungarischen Fußballverband. Die Ungarn müssen das nächste Heimspiel ohne Zuschauer austragen, ein weiteres Spiel ist für zwei Jahre auf Bewährung ausgesetzt. Zudem dürfen zum nächsten Auswärtsspiel keine Fans anreisen, auch Strafen in Höhe von insgesamt 281.000 Schweizer Franken (266.000 Euro) wurden ausgesprochen. Unter anderem hatten ungarische Zuschauer beim WM-Qualifikationsspiel gegen England am 2. September Spieler rassistisch beleidigt.

Auch deutlich mildere Sanktionen wurden am Montag verhängt. So wurde Weltmeister Frankreich zu einer Strafzahlung in Höhe von 2000 Schweizer Franken (rund 1900 Euro) verurteilt, weil Fans beim 1:1 gegen Bosnien-Herzegowina Anfang September keine Masken im Stadion getragen hatten.

(sid)



Hass gehört nicht ins Stadion. Solche Gefühle soll man gemeinsam mit seiner Frau daheim im Wohnzimmer ausleben.

— Berti Vogts