Köln-Trainer Funkel sorgt mit Interview für Aufregung

von Marcel Breuer | dpa10:15 Uhr | 18.04.2021
Die Aussagen von Kölns Trainer Friedhelm Funkel hatten im Internet für Wirbel gesorgt. Foto: Martin Meissner/AP-Pool/dpa
Foto: Martin Meissner

Friedhelm Funkel hat mit Aussagen im Anschluss an sein erstes Spiel als Trainer des 1. FC Köln für Aufregung gesorgt.

«Sie haben eine enorme Schnelligkeit durch ihre, äh, ja, den ein oder anderen Ausdruck darf man ja nicht mehr sagen», hatte Funkel nach dem 0:3 bei Bayer Leverkusen in einem Sky-Interview gesagt und dann ergänzt: «Durch ihre Spieler, die halt so schnell sind.»

Im Internet wurden die Aussagen in den Sozialen Netzwerken teilweise heftig diskutiert. Am Abend erklärte sich Funkel in einer Stellungnahme des Vereins, ohne aufzuklären, welchen Begriff er gemieden hatte.

«In dem Interview bei Sky bezog ich mich einzig auf die enorme Schnelligkeit von Leverkusens Spielern», wurde der 67-Jährige dort zitiert: «Nichts anderes war gemeint, nicht anderes wollte ich damit sagen.» Welchen Ausdruck er sich letztlich verkniffen hatte, klärte der Trainer damit nicht auf. Leverkusen kam durch die Treffer von Leon Bailey (5./76. Minute) und Moussa Diaby (51.) zum Sieg.

© dpa-infocom, dpa:210418-99-249943/2

(dpa)



Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Aber ich war damals auch noch nicht dabei.

— Brian Clough