Sandhausen-Quintett kehrt aus Corona-Quarantäne zurück

von Marcel Breuer | dpa14:35 Uhr | 10.11.2021
Beim SV Sandhausen entspannt sich die Personallage. Foto: Uwe Anspach/dpa
Foto: Uwe Anspach

Ein Quintett des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen nimmt nach seinen positiven Corona-Tests in der vergangenen Woche ab sofort die Arbeit wieder auf.

Bei den am Dienstag durchgeführten PCR-Tests habe es keine weiteren positiven Befunde gegeben, teilte Club mit. Zwei Spieler und drei Mitglieder des Trainer- und Betreuerstabs hätten demnach die Voraussetzungen für eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb erfüllt. Spieler und Trainer, deren Tests in der Vorwoche negativ ausgefallen waren, hatten bereits am Dienstag wieder ein Gruppentraining bestritten.

Zwölf Spieler und sechs Personen aus dem Betreuerstab des SVS waren vorige Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden und mussten sich in Quarantäne begeben. Die für vergangenen Sonntag angesetzte Partie beim Spitzenreiter FC St. Pauli war daraufhin abgesagt worden. Für die Betroffenen, die sich aktuell noch in Isolation befinden, sind für Donnerstag und Samstag weitere Testungen geplant. Der SVS soll nach der Länderspielpause am 19. November zunächst gegen den 1. FC Nürnberg antreten.

© dpa-infocom, dpa:211110-99-941259/2

(dpa)



Als ich beim VfB Stuttgart war, hat er fortwährend an meinem Stuhl gesägt. Ein Sägeknecht.

— Ex-Stuttgart-Coach Arie Haan über den armen VfB-Trainer Willi Entenmann, der 1990 von Mayer-Vorfelder gefeuert wurde, ohne es zu wissen...