Zwei Interessenten für Sobottka – Fortuna bemüht um Verlängerung

von katharina.goeke12:46 Uhr | 01.03.2022
Zwei Interessenten für Sobottka – Fortuna bemüht um Verlängerung

Der Vertrag von Marcel Sobottka von Fortuna Düsseldorf läuft am Ende der Saison aus. Das wollen sich jetzt der „Rheinischen Post“ zufolge zwei Bundesligisten zum Vorteil machen und den defensiven Mittelfeldspieler ablösefrei verpflichten. Doch die Fortuna will gerne mit dem 27-Jährigen verlängern.

Sobottka ist wichtig für Düsseldorf

Seit fast sieben Jahren spielt Sobottka jetzt schon für die Rheinländer. Damals wechselte er von Schalke 04 für 200.000 Euro in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt. Mittlerweile absolvierte der gebürtige Gelsenkirchener 171 Spiele für die Fortuna, in denen der Rechtsfuß 14 Tore schoss und elf Vorlagen lieferte. Nur Adam Bodzek und Rouwen Hennings standen aus dem aktuellen Team öfter für F95 auf dem Platz. Auch in dieser Saison ist der Mittelfeldspieler gesetzt. 20 Einsätze, 18 davon in der Startelf, bekam der einmalige U20-Nationalspieler Deutschlands bisher. Vier Vorlagen stehen dabei zu Buche.

Bochum und Union mit Interesse – Düsseldorf aber weiter erster Ansprechpartner

Doch nun läuft sein Vertrag im Sommer aus. Damit könnte Sobottka ablösefrei den Verein verlassen. Das wollen jetzt offenbar zwei Bundesligisten versuchen auszunutzen. Nach Informationen der „Rheinischen Post“, sollen der VfL Bochum und Union Berlin Interesse an dem Defensivspieler haben. Beide Vereine haben schon öfter ablösefreie Spieler verpflichtet. Für den VfL wäre es ein großer Vorteil, weil der Aufsteiger mit seinem kleinen Budget sich keine teuren Spieler leisten kann und möchte. Und auch die Eisernen holen sich auch gerne Routiniers, die sie nichts kosten. Das würde also bei beiden Teams passen.

Erster Ansprechpartner für Sobottka sei aber weiterhin Fortuna Düsseldorf. Gespräche über eine Vertragsverlängerung sollen schon weit fortgeschritten sein und gut laufen. Da sich die Rheinländer momentan aber mit 27 Punkten auf Platz 13 der Tabelle und somit im Abstiegskampf in der 2. Liga befinden, wollen die Verantwortlichen erst noch die Entwicklungen der nächsten Wochen abwarten. „Es ist noch nichts gelaufen. Wir müssen nachlegen. Von daher ist doch klar, dass wir nicht bereits jetzt schon alle Weichen für die Zukunft stellen können“, betonte der Sportvorstand der Fortunen, Klaus Allofs. Trotzdem wolle man Sobottka auch über diese Saison hinaus halten. Die Gespräche mit ihm sollen Priorität beim Zweitligisten haben. „Wir haben in der vergangenen Woche das erste Gespräch mit dem Trainer darüber geführt. Gespräche führen wir natürlich mit allen Spielern, aber es gibt natürlich auch für uns Prioritäten“, sagte Allofs.

Weitere News und Transfergerüchte rund um den deutschen Fussball findest du hier>>



Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Ich wollte dann zu meiner Frau, nicht zu meiner Freundin.

— Thomas Linke, Schalke, über die Momente nach dem UEFA-Cup-Sieg gegen Inter Mailand.