Monaco-Sieg nach Kovac-Trennung - Doppelpack von Volland

von Marcel Breuer | dpa21:13 Uhr | 02.01.2022
AS Monaco steht auch dank Kevin Volland (l) in der nächsten Runde. Foto: Šimánek Vít/CTK/dpa
Foto: Šimánek Vít

Nach der Trennung von Trainer Niko Kovac und zahlreichen Coronafällen im Team hat AS Monaco im französischen Pokal auch dank Kevin Volland das Achtelfinale erreicht.

Dem deutschen Fußball-Nationalspieler gelang beim 3:1 (1:2) beim Zweitligisten US Quevilly-Rouen Metropole am Sonntag ein Doppelpack. Nachdem Wissam Ben Yedder (33. Minute/Elfmeter) den Favoriten in Führung gebracht hatte, erzielte Volland (37./58.) zwei Tore. Für den Außenseiter traf Kalidou Sidibé (43.), der in der Nachspielzeit die Rote Karte sah. Bei Monaco saß der frühere U21-Nationaltorwart Alexander Nübel auf der Reservebank.

In der vergangenen Saison hatten die Monegassen mit Trainer Kovac das Finale erreicht, das Endspiel gegen Paris Saint-Germain aber verloren. Monaco hatte den früheren Bayern-Coach am Neujahrstag beurlaubt. Der Vertrag des Kroaten war noch bis 2023 gültig.

© dpa-infocom, dpa:220102-99-568741/2

(dpa)



Mit Kindern gewinnst du nichts!

— TV-Experte Alan Hansen mit einer Prognose über Manchester United, Sir Alex Ferguson, David Beckham, Paul Scholes und Ryan Giggs...