"HabeMOUs Papam": Roms Tifosi feiern Ankunft von Mourinho

von Jean-Pascal Ostermeier | sid17:12 Uhr | 02.07.2021
Hunderte Fans begrüßten Jose Mourinho in Rom
Foto: SID

Euphorischer Empfang für einen exzentrischen Trainer: Hunderte Fans der AS Rom haben Jose Mourinho am Freitag bei seiner Ankunft am Flughafen Ciampino umjubelt. Der Portugiese landete mit einer Privatmaschine, am Steuer saß Roma-Eigentümer Dan Friedkin. "HabeMOUs Papam" ("Wir haben einen Papst"), war auf einem Plakat zu lesen, auf dem Mourinho als Pontifex mit gehobener Hand porträtiert wurde.

Der neue Coach grüßte die Fans und zeigte einen Schal mit den rotgelben Klubfarben. Friedkin begleitete Mourinho zum Trainingszentrum in Trigoria südlich von Rom, wo sich der Trainer einer fünftägigen Quarantäne unterziehen muss. Mourinho war vor fast zwei Monaten als Nachfolger seines Landsmanns Paulo Fonseca verpflichtet worden.

(sid)



Im Fußball ist höchstens Platz für kalkulierbare Toleranz.

— Volker Finke