Mixed Zone

Gericht lässt Millionen-Klage gegen Leicester-Eigner zu

von Jean-Pascal Ostermeier | sid15:00 Uhr | 13.11.2017
Gegen King Power läuft ein Verfahren wegen Steuerbetrugs
Foto: PIXATHLON/SID

Auf den Eigner des englischen Fußballklubs Leicester City kommt eine Millionen-Klage zu. Ein thailändisches Anti-Korruptions-Gericht akzeptierte am Montag ein Verfahren gegen das Unternehmen King Power, das dem Staat wegen unbezahlter Steuern 420 Millionen US-Dollar schulden soll.

Leicester City
Championship
Rang: 1Pkt: 97Tore: 89:41

Die Firma, die mit ihren Duty-Free-Shops in Thailands Flughäfen zu den reichsten des Landes zählt, hatte Leicester City im Jahr 2010 für umgerechnet 58 Millionen US-Dollar übernommen. Sechs Jahre später feierte der Klub sensationell den Meistertitel in der englischen Premier League.

(sid)



Wir brauchen das Momentum und in den kleinen Momenten den Moment auf unserer Seite.

— Thomas Tuchel, Trainer des FC Bayern, vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Manchester City (1:1).