England: Harry Kane – Der Weg zu Tor-Rekord

von Carsten Germann12:00 Uhr | 24.03.2023
Foto: Imago

Harry Kane (29) inseinem letzten Fall! Der Kapitän der englischen Fußball-Nationalmannschaft krönte seine Schaffenszeit bei den „Three Lions“ mit dem Tor-Rekord. Im Länderspiel-Klassiker gegen Italien in Neapel (2:1) überflügelte „King Kane“ den bisherigen Rekord-Schützen Wayne Rooney („Over the Moon, we’ve got the Roon!“).

Dabei war es gerade 103 Tage her, dass Kane diesen möglichen Rekord verballert hatte. Im WM-Viertelfinale gegen Frankreich in Katar (1:2) verschoss der Stürmerstar einen Elfmeter.

Nun trat Kane im Stadio Diego Armando Maradona wieder vom ominösen Punkt aus an – und traf zum 2:0 für England (44.). 

  • Kane verwandelte seinen 18. Elfmeter zum insgesamt 54. Länderspiel-Treffer – damit ist er alleiniger Rekordhalter vor dem legendären Wayne Rooney.

„Rekord bedeutet mir alles“

„Eine magische Nacht“, erklärte Kane nach dem Spiel, „dieser Rekord bedeutet mir alles. Es musste einfach ein Elfmeter sein.“

Seit 2015 hatte der Rooney-Rekord Bestand. Der Sturm-Bulle von Manchester United löste damals Weltmeister Sir Bobby Charlton (85) mit 50 Toren ab.

Der entthronte Wayne Rooney würdigte seinen Nachfolger so: „Ich wusste, dass es nicht mehr lange dauern würde, aber er war schnell. Ein großartiger Typ, ein unglaublicher Torjäger, eine echte England-Legende.“

Lob gab es auch von der strengen britischen Presse. „Harry Kane kann vergeben werden, dass er die Geschichte vergessen hat, als er gegen Gianluigi Donnarumma anlief“, schrieb BBC-Chefkommentator Phil McNulty am Donnerstagabend, „und das im Moment, bevor er Geschichte neu geschrieben hat. Dieser komplette Stürmer kann den Tor-Rekord für England noch sehr weit nach oben treiben.“

54 aus 81

Zum Vergleich: Rooney brauchte für seinen Rekord 120 Länderspiele, Kane lediglich 81. Der Londoner traf gleich bei seinem Nationalmannschafts-Debüt am 27. März 2015 gegen Litauen (4:0 / EM-Quali).

  • 3 oder mehr Treffer in einem Länderspiel gelangen Kane mehrfach. Beim 6:1-WM-Sieg gegen Panama 2018 netzte er ebenso wie in der EM-Qualifikation 2019 gegen Bulgarien (4:0), in der gleichen Qualifikations-Kampagne gegen Montenegro (7:0) und in der WM-Qualifikation für Katar gegen Albanien (5:0) je 3-mal ein.
  • 4 Tore gelangen Kane im WM-Qualifikationsspiel am 15. November 2021 in San Marino (10:0).
  • Nur in einem Turnier, bei seinem Debüt bei der EURO 2016 in Frankreich, blieb Kane ohne Torerfolg. 


Ja, ich habe gerechnet.

— Yordan Letchkov, Bulgarien, zur Frage von Rolf Töpperwien, ob er mit einem Weiterkommen gegen Deutschland gerechnet hätte.